«

»

Jan 14

Beitrag drucken

„Arkadien-Trilogie“ von Kai Meyer

Bewertung:

„ENDLICH! Endlich halte ich den dritten und wohl letzten Teil der Arkadien-Reihe in meinen Händen!“, rief ich laut am 24. Dezember unter’m Weihnachtsbaum!
Kai Meyers Arkadien-Reihe
ist eine Fantasy-Jugend-Trilogie und die ersten beiden Teile „Arkadien erwacht“ und „Arkadien brennt“ waren wirklich mehr als spannend!
Die Geschichte ist nicht wirklich mit anderen typischen Fantasy-Büchern der letzten Jahre zu vergleichen. Auf weiten Strecken ähnelt die Geschichte sogar eher einem Mafia-Krimi, bei dem man an jeder Ecke mit Al Pacino rechnet. Die Hauptfigur ist die 17-Jährige Rosa Alcantara. Rosa ist ein einzigartiger Charakter. Das junge Mädchen ist durch und durch eine Rebellin, die anfangs vor allem mit einer leicht kriminellen Ader und dunkler Kleidung auffällt. Nach einigen schlimmen Schicksalsschlägen in ihrer Heimat New York fliegt Rosa zu ihrer Tante und Schwester nach Sizilien, um die Geschehnisse zu verarbeiten und einige erholsame Wochen zu verbringen. Schon im Flugzeug trifft Sie auf den schönen und charmanten Alessandro Carnevare, der ebenfalls auf dem Weg zu seiner Familie in Sizilien ist.

An Erholung ist in Italien aber nicht wirklich zu denken. Nach und nach erfährt Rosa, was es mit ihrer Familie wirklich auf sich hat und warum ihr Vater vor Jahren verschwunden ist. Rosas Familie ist einer der mächtigsten Mafia-Clans und Teil der Cosa Nostra in Italien. Und womit Rosa niemals gerechnet hatte: Auf einmal ist sie selbst Oberhaupt dieses Clans. Als ob das nicht alles schon kompliziert genug ist: Der „verfeindete“ Mafia-Clan der Carnevares wird von Alessandro, dem hübschen Jungen aus dem Flugzeug, geleitet. Wer denkt hier nicht an den klassischen Romeo-und-Julia-Stoff?!
Bis hierhin mag man sich nämlich fragen, wo diese Geschichte denn überhaupt etwas mit dem Fantasy-Genre zu tun hat. Soviel sei dazu gesagt: Alessandro Carnevare ist kein normaler Mensch. Er entstammt dem uralen Geschlecht der Arkadier – so wie auch der Rest seiner Familie. Bei Gefahr oder Erregung verwandelt er sich in einen wunderschönen, schwarzen Panther. Rosa ist schockiert, als Sie hinter sein Geheimnis kommt, doch hält diese Überraschung nicht lange an. Denn auch sie und ihre Familie stammen ursprünglich aus Arkadien…
Entgegen aller Widerstände kommen sich die beiden näher und – wer hätte es gedacht – verlieben sich ineinander. Nicht nur sie selbst und ihre Metamorphosen stehen ihnen dabei – auf unterhaltsame Weise – im Wege. Ihre Familien und auch die restliche Cosa Nostra sind von dem jungen Paar ganz und gar nicht begeistert.
Viel schlimmer: der tyrranische „Hungrige Mann„, der Herrscher aller Dynastien, droht mit seiner Rückkehr. Lässt sich diese Schreckensherrschaft noch verhindern? Wird er mit ihrer Beziehung einverstanden sein oder kommt ihm die Liebe zwischen zwei Gestaltenwandler und Mafia-Oberhäuptern sogar gerade recht?

Fazit: Eine spannende Fantasy-Trilogie mit vielen Wendungen und nicht weniger vielen Überraschungen. Jeder Fan guter Fantasy-Lektüre, der sich von einem Mehrteiler nicht abschrecken lässt – diese sogar bevorzugt -, wird diese Bücher einfach lieben! [kadda]

„Arkadien fällt“ von Kai Meyer
Carlsen Verlag
448 Seiten
EUR 19,90
ISBN-10: 3551582033
ISBN-13: 978-3551582034

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2012/01/14/arkadien-trilogie/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>