«

»

Jan 23

Beitrag drucken

„Engelsmorgen“ von Lauren Kate

Bewertung:

Kurzbeschreibung:
Himmlische Liebe, ewige Gefühle Die Hölle auf Erden [sic!]. Das ist es für Luce, wenn sie von ihrer großen Liebe, dem gefallenen Engel Daniel, getrennt sein muss. Seit einer Ewigkeit suchen sie nacheinander, und nun, da sie sich endlich gefunden haben, muss Daniel sie schon wieder verlassen. So lange, bis er die Unsterblichen besiegt hat, die Luce töten wollen. Daniel versteckt Luce in Shoreline, einem Internat an der kalifornischen Küste. Dort lernt Luce, die furchterregenden Schatten, die sie seit frühester Kindheit umgeben, zu kontrollieren und mit ihrer Hilfe in die Vergangenheit zu blicken. Doch je mehr Luce dadurch über ihre und Daniels frühere Leben erfährt, desto mehr ahnt sie, dass er ihr etwas verschweigt – etwas Wichtiges und sehr Gefährliches… (Kurzbeschreibung von lovelybooks.de)

Das langen Warten hat ein Ende. Und nach dem ersten Teil Engelsnacht war der Wiedereinstieg in den zweiten Teil Engelsmorgen leichter als erwartet. 

Daniel, der gefallene Engel, und Luce sind unsterblich ineinander verliebt. Doch sie können nicht einfach ein schönes Leben miteinander verbringen und ihre Beziehung genießen. Nein, so einfach wird es ihnen leider nicht gemacht. Luce ist in ihrer alten Schule nicht mehr sicher. Daher wird sie von Daniel nach Shoreline gebracht. Shoreline ist eine Art „Privatschule“, in der Menschen und Halbengel – sogenannte Nephilim – gemeinsam unterichtet werden. Luce fällt es schwer, sich dort einzuleben, und gewinnt erst nach und nach ein paar neue Freunde. In Shoreline ist Luce eine Art Berühmtheit. Sie ist das Mädchen, das sich immer wieder in Daniel verliebt und daran stirbt. Alle 17 Jahre treffen die beiden aufeinander. Eine Legende in der Engelwelt. Faszinierend und sooo romantisch – zumindest für ihre Mitschüler. Sie selbst findet es nicht so prickelnd, dass sie jedes Mal in Flammen aufgehen könnte, wenn Daniel sie küsst. Doch dieses Mal scheint alles anders zu sein, denn bis jetzt lebt sie noch!

Luce hat aber nicht nur mit ihrem seltsamen Promi-Status zu kämpfen. Sie fühlt sich von Daniel im Stich gelassen. Er erscheint zwar einige Male für wenige Minuten unerwartet in Shoreline. Meist endet dieses Treffen mit einem Streit und er lässt sie noch trauriger und verwirrter zurück.
Sie ist verängstigt, wird gejagt, fühlt sich in Shoreline abgeschoben, eingesperrt und von Daniel alleinegelassen. Zudem ist sie sich sicher, dass er ihr etwas Wichtiges verheimlicht. Auch dieses fehlende Vertrauen verletzt sie. Immer wieder versucht sie einige der ihr auferlegten Grenzen zu übertreten und gerät nicht nur einmal dadurch in Gefahr.
Zudem scheinen alle anderen mehr über ihre Vergangenheit zu wissen als sie. Denn sie selbst kann sich an ihre vielen Male mit Daniel, die jedes Mal mit ihrem Tod endeten, nicht erinnern. So macht sie sich mit Hilfe der Verkünder – schwarze Schatten, die sie schon seit ihrer Kindheit begleiten – auf Erkundungsreise in ihre Vergangenheit.

Mir hat der erste Teil von Engelsnacht schon recht gut gefallen, doch muss ich auch zugeben, dass Engelsmorgen um Längen besser ist. Irgendwie hat es der zweite Teil dieser Engel-Trilogie von Lauren Kate geschafft, mich wirklich von Anfang an zu packen. Das Ende ist der Inbegriff eines Cliffhangers und man möchte am liebsten sofort zum dritten Band greifen – obwohl da noch nicht mal feststeht, wie er heißen und wann er auf dem deutschen Markt erscheinen wird.

Fazit: Wenig Fragen wurden beantwortet, dafür noch mehr Fragen und Rätsel aufgetan. Es steht ein Krieg an – Gut gegen Böse – das wird immer wieder verdeutlicht. Die Engel bereiten sich vor. Man muss sich entscheiden, auf welcher Seite man kämpfen wird. Aber welche Rolle spielt Luce und ihre Liebe zu Daniel in diesem apokalyptischen Spiel?
VERDAMMT, GEBT MIR BAND 3! SOFORT! [kadda]

„Engelsmorgen“ von Lauren Kate
cbt Verlag
448 Seiten
EUR 17,99
ISBN-10: 3570160785
ISBN-13: 978-3570160787

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2012/01/23/engelsmorgen-von-lauren-kate/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>