«

»

Jun 02

Beitrag drucken

„Plus Eins – Das Google+ Buch für Jedermann“ von Philipp Steuer

Google+ BuchPlus Eins – Das Google+ Buch für Jedermann ist das aktuellste eBook zu Google+. Es soll Anfängern als Anleitung dienen und bei der ersten Orientierung helfen. Aber auch für Poweruser hält das Buch einige Informationen und Tipps bereit, um zum Beispiel die Resonanz auf Google+ zu steigern oder die Interaktionrate zu erhöhen. Zahlreiche Infografiken verdeutlichen dabei das ganze Google+ Spektrum... (Info-Text und Bild: googleplusinside.de)

Die ganze Welt ist Facebook. Beinahe 900 Millionen Nutzer zählt das Zuckerberg’sche soziale Netzwerk mittlerweile und ist damit Maß aller Dinge geworden. Auch ich schaffe nur schwer einen Einstieg in diese Rezension ohne Vergleich mit Facebook – das natürlich nicht das einzig existierende Netzwerk der Welt ist. Nein, dennoch überlebt die Konkurrenz derweilen nur in Nischenangeboten, schickt 140-Zeichen-Nachrichten mit Hochgeschwindigkeit durch das Netz oder pinnt interessante Bilder und Links an eine digitale Wand. Versucht man jedoch, mit Facebook in einer Liga zu spielen, holt einen die Realität schnell wieder auf den Boden der Tatsachen. Das Imperium ist stark. Die Rebellion setzt daher auf ihren letzten Joker: Google+

In der Tat gilt Google+ als das soziale Netzwerk, dem die meisten Chancen zugerechnet werden, Facebook einen großen Teil des Erfolg-Kuchens streitig zu machen. Sei dem Start im Juni 2011 hat Google+ bereits rund 170 Millionen Nutzer (100 Millionen aktiv) für sich gewinnen können – Tendenz steigend. Doch auch hier ernährt sich das Eichhörnchen sehr behäbig. Zu groß ist die Furcht der Internet-Gemeinde vor Neuem. Mit Facebook kennt man sich aus, mit Google+ nicht.

Hier tritt Philipp Steuer ins Spiel. Der Online-Redakteuer aus Köln ist großer Fan der Google-Plattform – der wie viele Experten der Meinung ist, dass Google+ noch eine große Zukunft bevorsteht – und möchte die Restwelt vom Nutzen des sozialen Netzwerks überzeugen. Und das geht nur über einen gelungenen Einstieg, ist sich der junge Social-Media-Experte sicher. Sein Meisterstück: das vorliegende eBook „Plus Eins – Das Google+ Buch für Jedermann“, das Steuer kostenlos zum Download anbietet. Das Buch richtet sich in erster Linie an Anfänger, erklärt den Einstieg von der Anmeldung bis zum ersten Log-in, gibt Tipps zur Profil-Gestaltung und zeigt, was es eigentlich mit dem sogenannten Plussen auf sich hat. Aber halt: Natürlich hat Steuer auch an diejenigen gedacht, die sich bereits auf eine Reise durch das Google+ Universum gemacht haben. Für diese Zielgruppe hält er nützliche Tipps und Tricks parat – nichts Außergewöhnliches zwar, aber im täglichen Umgang mit der Plattform durchaus hilfreich. Darüber hinaus gibt es zur Auflockerung der Kapitel Interviews mit Google+ Chef Vic Gundotra und anderen Social-Media-Experten.

Fazit: Wer gerne auf Facebook unterwegs ist und auch einmal über den medialen Tellerrand hinaus schauen möchte, den sei Google+ ans Herz gelegt. Und was ist bei einer Reise in vermeintlich unbekanntes Terrain besser, als ein übersichtlicher und einfach geschriebener Reiseführer? Das eBook von Philipp Steuer (Baujahr 1990!) ist daher meine Empfehlung des Abends. Es erklärt Google+ von der Pike auf, gibt Hilfestellungen und Experten-Tipps. Einem erfolgreichen Einstieg in die Facebook-Alternative steht damit nicht mehr im Wege. Und für den Fall, dass Google in den kommenden Wochen wieder mal eine überraschende Weiterentwicklung seines Portals durchführt, verspricht Steuer, sein Werk beizeiten zu aktualisieren – und weiterhin kostenlos anzubieten. Plus eins. [paku]

„Plus Eins – Das Google+ Buch für Jedermann“ von Philipp Steuer 
Philipp Steuer
79 Seiten
EUR 0,00 (kostenloses eBook)
ISBN-10: N.N.
ISBN-13: N.N.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2012/06/02/plus-eins-das-google-buch-fur-jedermann-von-philipp-steuer/

1 Ping

  1. Kostenloser Download: „Das Google+ Buch für Jedermann“ » patrick j. kullmann

    […] zum Beitrag vom 25. Mai 2012: Und meine Rezension gibt es hier. Tweet (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>