«

»

Jul 07

Beitrag drucken

„Luzie & Leander – Verflucht himmlisch“ von Bettina Belitz

Bewertung:

Kurzbeschreibung des Loewe Verlages:
Luzie Morgenroth und Leander von Cherubim kommen blendend miteinander aus – wenn Luzie nicht gerade ihren Lieblingssport Parkour betreibt. Denn Leanders Job als unsichtbarer Wächter ist es, Luzie zu beschützen, ohne dass sie etwas davon mitbekommt. Keine leichte Aufgabe bei einem Mädchen, das lieber mit Jungs über Dächer klettert und auf Geländern balanciert, als zu Hause zu sitzen oder zum Ballett zu gehen. Eines Tages hat Leander genug. Er tritt in Streik – und ahnt nicht, dass damit die Probleme erst beginnen.

Ich bin ein großer Fan von Bettina Belitz und habe ihre Splitterherz-Reihe verschlungen. Deshalb war ich sehr gespannt auf „Luzie & Leander“. Ich hatte bereits zuvor sehr viele positive Stimmen bezüglich der Reihe gehört und hatte daher recht hohe Erwartungen. Zudem habe ich mich gefreut, endlich mal ein Buch zu lesen, das in Ludwigshafen spielt. In meinem Ludwigshafen!
Soviel schon mal: Meine Erwartungen wurden NICHT enttäuscht.

Die Geschichte rund um das 13-jährige Mädchen Luzie und ihre liebenswerte Familie im Ludwigshafener Stadtteil Hemshof hat mich irgendwie berührt.

Zumal sich – glaube ich – sehr viele Mädchen und Frauen in Luzie hineinversetzen können. Sie ist ein Mädchen, das irgendwie nicht wirklich ein typischen Mädchen sein mag. Ihre „rosasüchtige“ Mama versucht sie zwar mit pinker Kleidung und Bettwäsche und missglückten Barbie-Geschenken zu einem Mädchen zu „erziehen“ – doch Lucie hat ganz anderes im Kopf. Zum Beispiel ihren so gar nicht mädchenhaften Sport: Parkour ist ein halsbrecherisches Hobby, bei dem man mit hoher Geschwindigkeit versucht, Wände, Häuser und Bäume zu erklimmen und zu überwinden, um dadurch sogenannte „Runs“ mit unterschiedlichen Elementen zu schaffen.
Dieses Hobby teilt sie mit ihren drei Freunden: Guiseppe (genannt Seppo), in den sie ein wenig verliebt ist, Billy und den schüchternen und wortkargen Serdan.

Eines Tages kommt auf seltsame Art und Weise Leander in ihr Leben. Zuerst nur ein blaues Leuchten, steht doch ziemlich schnell ein halbnackter, gut aussehender Junge bei ihr im Zimmer. Er selbst ist darüber geschockter als sie. Zuerst zweifelt sie ziemlich an ihrem Verstand, doch nach vielen doofen Kommentaren und einigem Rumgejammere muss sie sich eingestehen, dass da eine Art nerviger Geist in ihrem Schlafzimmer lebt.
Wobei: Geist trifft es nicht ganz. Leander ist mehr eine Art Schutzengel. Ihr ganz persönlicher Schutzengel – auch wenn er den Begriff nicht mag.

Willst du mich beleidigen? Sehe ich aus wie en Engel? Habe ich Flügel?

Leander ist Teil der „Sky Patrol“, eine Art himmlischer Security Service.
Dementsprechend ist Leander natürlich nicht gerade erfreut über die Hobby-Auswahl seines Schützlings. Er hätte nie gedacht, wie anstrengend dieser Job sein kann, und wünscht sich nicht selten, Lucie würde mehr auf ungefährlichen „Mädchenkram“ stehen.

Tut sie nunmal aber nicht und von Leander lässt sie sich schon mal gleich gar nichts sagen. Sie kann ganz gut auf sich alleine aufpassen und braucht ihn nicht – denkt sie zumindest. Lustige Wortgefechte und Streits sind vorprogrammiert!

Zudem kommt demnächst David Belle nach Ludwigshafen – der absolute Großmeister im Parkour. Ihre Clique wurde ausgewählt, um mit David zu trainieren und ihm ihre besten Runs zu präsentieren. Lucie muss trainieren und sich ein paar spektakuläre Elemente ausdenken. Leander ist dabei nur hinderlich. Zudem mag er ihrem Seppo nicht, für den sie doch so schwärmt. Alles in allem nervt Leander eh nur und ist ein Spielverderber.
Schnell merkt sie aber auch, dass es ohne ihn auch keinen Spaß macht und sie sich nur mit ihm vollständig fühlt.

Fazit: Die Geschichte ist einfach wunderbar. Es ist eine lebensfrohe und einfach sehr leichte Geschichte – was auch an dem sehr guten Schreibstil von Bettina Belitz liegt. Ich (mit meinen 27 Jahren) habe das Buch genossen und innerhalb weniger Stunden aufgesaugt.

Ich empfehle die „Lucie & Leander“-Reihe vor allem Müttern für ihre – vielleicht noch lesemuffeligen – Kinder. Sie ist lustig geschrieben. Man kann sich in die Protagonisten so richtig hineinversetzen und sich mit Lucie über Leander ärgern. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil – „Verdammt feurig“. Ich muss unbedingt wissen, wie es mit den beiden weitergeht. [kadda]

HIER gibt’s eine Leseprobe!

„Luzie & Leander – Verflucht himmlisch“ von Bettina Belitz
Loewe Verlag
223 Seiten
EUR 12,00
ISBN-10: 3785571917
ISBN-13: 978-3785571910

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2012/07/07/luzie-leander-verflucht-himmlisch-von-bettina-belitz/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>