«

»

Sep 26

Beitrag drucken

Kate Sunday – Rhein-Neckar-Autoren-Interview-Reihe

Kate Sunday

Kate Sunday

Ihr Herz schlägt für ferne Länder. Deshalb spielen auch viele ihrer Geschichten in Australien und den USA. Doch einen Teil ihrer Jugend hat die Autorin auch im schönen Weinheim verbracht. Also gehört sie ebenfalls irgendwie in die Rhein-Neckar-Autoren-Interview-Reihe. Mal schauen wo es ihr denn besser gefallen hat. 🙂  [kadda]

ACHTUNG: Am Ende des Interviews gibt es etwas Tolles zu gewinnen!

Geile-Zeile: Danke, dass wir dich interviewen dürfen. Vor allem Katzenfreunde sind uns immer sehr willkommen!
Kate: Ich bedanke mich herzlich für euer Interesse! Und Katzen, ja, die liebe ich tatsächlich. Die kleinen Stubentiger schleichen sich regelmäßig ungefragte in meine Manuskripte …

Geile-Zeile: In Köln geboren, in Süddeutschland aufgewachsen, in den USA gelebt – und nun im hessischen Seeheim-Jugenheim. Was verbindest du mit der Region Rhein-Neckar und den Menschen?
Kate: Da ich zum Teil in Weinheim aufgewachsen bin und viele Jahre dort verbracht habe, schlägt mein Herz noch immer für diese hübsche Stadt an der Bergstraße und den Rhein-Neckar-Kreis. In Mannheim habe ich studiert, in Heidelberg so manchen netten Tag verbracht. Mir gefällt der offene, herzliche und direkte Menschenschlag in dieser Region. Ich freue mich immer sehr, wenn ich auf einen Besuch zurückkomme. Zum Glück bin ich ja nicht so weit entfernt!

Geile-Zeile: Du bist ziemlich viel in der Welt herumgekommen. Ist dein Fernweh so groß? Findet sich diese Reiselust auch in deinen Büchern wieder?
Kate: Mich hat es schon immer in ferne Länder gezogen, ich bin neugierig auf neue Landschaften und Menschen. In meiner Kindheit musste ich alle paar Jahre umziehen, vielleicht ist es für mich deshalb auch „normal“ irgendwie immer unterwegs zu sein. Diese Sehnsucht nach der Ferne spiegelt sich in meinen Romanen wieder, die Schauplätze der Geschichten sind meist in fremden Ländern angesiedelt, und ich versuche auch immer etwas von dem jeweiligen Land, seiner Kultur und den Leuten zu vermitteln.

Geile-Zeile: „Herzklopfen – Down Under“ und „Das Lachen des Kookaburra“ sind klassische Liebesromane, du bist sogar Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren. Warum gerade dieses Genre?
Kate: Was soll ich sagen? Irgendwie dreht sich in meinem Leben alles um die Liebe. Ich konnte mich schon immer leidenschaftlich verlieben, oder mich auch total in Liebeskummer verlieren. Ich bin ein Gefühlsmensch, und mich faszinieren menschliche Beziehungen. Ich schreibe und lese sehr gerne darüber. Vor einiger Zeit habe ich jedoch entdeckt, dass es mir Spaß macht, Thriller oder Mystery-Elemente in die Liebesgeschichten mit einzubeziehen. Mal sehen, in welche Richtung sich das noch entwickelt!

Geile-Zeile: Du schreibst seit 2011 unter dem Pseudonym Kate Sunday… was bedeutet dieser Name für dich?
Kate: Erinnert ihr euch noch an die „Flying Doctors“? Diese australische Serie, die von den fliegenden Ärzten um Geoff Standish und Kate Wellings erzählt, und die Mitte der achtziger Jahre startete? Jedenfalls habe ich keine Folge davon verpasst, und auch heute sehe ich sie mir immer wieder noch gerne an. Ich fand diese Kate als Frau toll, weil sie mutig war und unbeirrt – wenn auch zuweilen ein wenig hitzköpfig – im Outback ihren Weg ging. Auch der Name selbst hat mir schon immer gut gefallen. Meine Tochter heißt mit Zweitnamen ebenfalls Kate. Als mein Mann bei einem gemeinsamen Brainstorming auf der Suche nach einem passenden Pseudonym diesen Vorschlag anbrachte, war ich gleich angetan. In der ersten Zeit war es für mich etwas ungewohnt, diesen Namen zu benutzen, doch inzwischen identifiziere ich mich damit. Als Kate Sunday schreibe ich Liebesromane, unter meinem bürgerlichen Namen (der im Übrigen sehr ähnlich klingt 😉 veröffentliche ich Kurzgeschichten für das Radio.

Geile-Zeile: Was bedeutet das Schreiben für dich? Was ist sonst noch wichtig für dich?
Kate: Das Schreiben bedeutet mir inzwischen alles. Ich möchte und kann es nicht mehr missen. Wenn ich einmal keine Zeit finde, an meinen Geschichten zu arbeiten, werde ich unruhig. Ich habe schon immer geschrieben, seit ich denken kann. Von dem Augenblick an, da ich lesen konnte, fing ich an, eigene Geschichten zu spinnen. Zunächst waren es nur Gedichte, Kurzgeschichten. In meiner Schul- und Studienzeit habe bei verschiedenen Literaturzeitschriften und Projekten mitgearbeitet. Aber im Lauf der Jahre ist das Schreiben immer mehr in den Hintergrund getreten, und andere Dinge waren wichtiger. Der Beruf, die Familie, die Kinder. Als ich Anfang 2010 mich wieder ernsthaft damit beschäftigt habe, habe ich festgestellt, dass ich diesen Weg weiter gehen muss, um glücklich zu sein. Ich brauche das Schreiben wie die Luft zum Atmen.

Cover Kookaburra Vorderseite

Zu gewinnen: „Das Lachen des Kookaburra“ von Kate Sunday

Was ist noch wichtig für mich? An erster Stelle stehen natürlich meine Familie, meine Kinder, die mitunter sehr geduldig mit mir sein müssen, wenn ich gerade mitten in einem Schreibprozess stecke. Ich liebe Spaziergänge in der Natur, besonders im Frühling, wenn alles grünt und blüht. Bäume faszinieren mich, sie sind für mich die schönsten Pflanzen überhaupt. Besonders die wunderschönen gum trees haben es mir angetan. Wenn ich die sehe, gerate ich ins Schwärmen. Ich wünschte, ich hätte einen Garten voller Eukalyptusbäume. Ich höre gerne Musik und singe auch selbst in einem Gospelchor.

Irgendwann möchte ich an einer wildromantischen Küste in einem hübschen blumenumrankten Cottage wohnen und von meinem Schreibtisch aus auf das glitzernde blaue Meer blicken, auf dem Schoß eine Katze, die zufrieden schnurrt, während ich an einem Roman bastele …

Geile-Zeile: Was können wir denn in nächster Zeit von dir erwarten? Wieder eine schöne Liebesgeschichte? Auf welchem Kontinent spielt denn dein nächstes Buch?

Kate: „Herzklopfen – Down Under“, eine spannende Liebesgeschichte in Australien, wird im Frühjahr 2013 beim bookshouse Verlag erscheinen. Ein fast fertiges Manuskript wartet in der Schublade auf Überarbeitung, hier ist der Südosten der Vereinigten Staaten Schauplatz der Handlung. Ein weiteres Manuskript ist in Planung, diese Geschichte wird wieder in Australien spielen.

Geile-Zeile: Wann sieht man dich denn mal wieder hier in der Region? Ist vielleicht eine Lesung geplant?
Kate: Ich lese am Samstag, den 6.Oktober 2012, um 16 :00 Uhr im Rahmen des Bergsträßer Autorentags in der Kulturscheune Viernheim am Satonèvri Platz. Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen. Dort wird es von 14:00 bis 18:00 Uhr ein buntes Programm geben!

Verlosung:

Kate Sunday war so nett, uns ihr Buch „Das Lachen des Kookaburra“ zur Verfügung zu stellen. Unter allen die hier unter diesem Interview einen Kommentar hinterlassen, wird das Buch verlost (Auslosung am 03.10.2012). Viel Glück!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2012/09/26/kate-sunday-rhein-neckar-autoren-interview-reihe/

27 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Patrick

    Diesmal durfte ich auslosen Ich habe Monika (Kommentar vom 27.09.2012) gezogen, herzlichen Glückwunsch!! Kadda wird dich auch noch per E-Mail benachrichtigen!

    1. Monika

      Auch hier unten nochmal :-)))) Herzlichen Dank an dich meine Glücksfee !!!!!! Ich bin total aus dem Häuschen und freue mich schon wahnsinnig auf das Buch !!!!!

      Herzliche Grüße
      Monika

  2. Simone Plura

    Tolles Interview. Die Autorin kommt sehr freundlich rüber. Das Interview war sehr hilfreich! Das Buch des covers gefällt mir sehr gut. LG, Moni

  3. Melanie

    Australien – so mystisch weit weg. Toll

  4. Jessi

    Hallo,
    Was für ein tolles Interview das mir die Autorin noch mal näher gebracht hat und bei dem ich wirklich viel erfahren konnte.
    Die Bücher der Autorin reizen mich schon länger und ich werde sie auch auf jeden Fall lesen, ich freue mich schon sehr auf 2013…..
    LG Jessi

  5. Rebecca R

    Hallo 😉

    Danke für das tolle Interview 😉
    Das Cover des Buches sieht richtig klasse und das Buch ansich hört sich auch richtig klasse an,
    da möchte ich doch gerne noch schnell in den Lostopf hüpfen 😉

    Liebe Grüße Rebecca R

  6. Katy Buchholz

    Hallo Kate,
    ein tolles Interview, Kate. Ich freue mich für dich.
    Liebe Grüße
    Katy

  7. Chris Kaiser

    Das ist doch mal ein richtig gutes Interview. Da möchte ich doch gleich wieder meine Koffer packen und zurück fliegen.
    Leider ist das ja mit dem Umziehen nicht so einfach, drum bleib ich erstmal hier

  8. Ju Dosi

    Hallo 🙂

    ein interessantens Interview zu einer tollen Schriftstellerin. Das Cover des Buches weckt Fernweh und ist sicher spannend und unterhaltsam. Schnell in den Lostopf hüpf 🙂

    liebe Grüße
    Judith

  9. Kate Sunday

    Nochmals ganz lieben Dank an Katharina, die mit mir dieses Interview gemacht hat. Und herzlichen Dank für die vielen netten Kommentare! Ich drücke allen, die an der Verlosung teilnehmen, fest die Daumen! 🙂
    Kate

  10. Elke H

    Ein sehr schönes Interview und ich würde gerne das Buch gewinnen!

  11. Daniela Matthaei

    Als absoluter Australien-Fan würde ich diese Buch sehr gerne lesen.
    🙂

  12. Moni

    Tolles Interview ,tolle Autorin…..ach,das Buch würde ich dann auch gerne gewinnen

    L.G.
    Moni

  13. Tine

    HI Kate,
    Klasse Interview – daumen hoch und weiterhin viel Erfolg
    LG
    Tine
    http://www.wandel-der-zeit.com

  14. Simone

    Danke für das spannende Interview! Das Buch hätte ich auch gern, also vielleicht klappt es ja. 😉 Kate alles Gute und viel Erfolg für den nächsten Roman und Katharina weiterhin viel Freude an ihrem super Blog!

  15. frank wiedemann

    Das Buch ist der Hammer,hatte gaaanz schoen mit den Traenen zu kaempfen.
    Grosses Kompliment.

  16. Monika

    Ach wie schön, Kate und ich teilen die Liebe zum Rhein -Neckar Kreis.Ich bin in Mannheim geboren und in Seckenheim aufgewachsen.Auch mich zieht es immer wieder dahin. Seit vielen Jahren lebe ich nun in Rheinland Pfalz, zum Glück nicht allzuweit entfernt 🙂

    Nach diesem tollen Interview kann ich es nicht mehr erwarten endlich “ Das Lachen des Kookaburra“ zu lesen und vielleicht ja hier zu gewinnen 🙂

    Liebe Grüße
    Moni

    1. Patrick

      Diesmal durfte ich auslosen 😉 Ich habe Monika gezogen, herzlichen Glückwunsch!! Kadda wird dich auch noch per E-Mail benachrichtigen!

      1. Monika

        @Paku,
        Herzlichen Dank , ich bin toootal aus dem Häuschen und freu mich WAHNSINNIG 🙂 Mail an Katharina ist auch gerde raus

        Herzliche Grüße
        Monika

        ich melde mich wieder wenn das buch bei mir angekommen ist 🙂

  17. Esther

    Wieder ein schönes Interview aus Deiner Reihe und da „Kookaburra“ auch einer meiner Lieblingscomedy-Clubs in Berlin heißt, war mir der Titel auch gleich sympathisch:.-) Würd ich gern lesen!

  18. Nicole Pichler

    So ein tolles Interview! Schön, dass ich jetzt mehr von der Autorin weiß. Ich möchte daher auch sehr gerne ihr Buch gewinnen.
    Liebe Grüße
    Nicole

  19. Wolfgang Herrmann

    Die Liebe – Träume – ferne Länder.
    Schön, wenn man diese Themen unter einen Hut bekommt. Und noch besser, wenn man anderen Menschen davon berichten kann – sie einfach mit nimmt, sie teilhaben läßt!
    Mit ihren Büchern gelingt ihnen das. Und vielleicht machen ihre authentischen Zeilen den einen oder anderen Leser neugierig, auch einmal den Weg in die weite Welt zu wagen.

  20. Bianca

    Schönes und interessantes Interview! Die Autorin kommt richtig sympathisch rüber…

  21. Christine Lukas

    Sehr schönes Interview!

  22. Monja

    Hallo!
    Ich fand das Interview richtig spannend und interessant. Die Möglichkeit soviele ferne Länder zu besuchen ist sicher wunderbar. Allein die vielen verschiedenen Kulturen kennenzulernen ist faszinierend.
    Ich würde mich freuen, an der Verlosung teilnehmen zu dürfen.
    Viele Grüße
    Monja

  23. Monika Baitsch

    Hallo Katharina, hallo K ….,

    ein tolles Interview!

    LG, Moni

  24. sbs_1986

    Eine Katzenfreundin…das gefällt mir 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>