«

»

Sep 20

Beitrag drucken

Rezension: „Crash ‘n’ Burn 2“ von Mikiko Ponczeck

Bewertung:

3863_0Kurzbeschreibung

Für ihre neue Band haben sich Kyle und Tyler zusammengerauft, auch wenn es zwischen den beiden immer noch allerhand Spannungen gibt, ob nun auf der Bühne oder im Bett. Neben dem Gefühlswirrwarr gibt es jedoch auch handfeste Probleme: Durch seine unkontrollierten Wutsausbrüche hat Tyler die Aufmerksamkeit von Alex, einem gefährlichen Ex-Häftling, geweckt und der will ihm nun an den Kragen …

„Crash ’n‘ Burn 2“ bei Amazon bestellen

Darum geht’s:

Alles könnte so einfach sein, wären da nicht Tylers unkontrollierte Wutausbrüche. Kommt ihm jemand in die Quere, bekommt er aufs Maul – so scheint seine Devise zu sein. Er weiß, dass das falsch ist und bereut es danach meist sofort. Das hilft nur leider nichts. Durch seine Art schafft er sich Feinde. So unter anderem Alex, ein ziemlich brutaler und angsteinflößender Kerl. Nachdem Tyler Alex‘ Bruder Jack eins mit der Gitarre über den Schädel gezogen hat, tickt Alex aus. Aber was hätte Tyler auch tun sollen. Jack hat immerhin seinen Bandkollegen und Lover Kyle beleidigt und das lässt Tyler nicht so leicht auf sich sitzen. Wird Tyler Alex‘ Wutausbruch entkommen? Und wie geht es mit ihrer Band Crash ‘n’ Burn weiter? Immerhin steht ein wichtiger Auftritt kurz bevor, bei dem es nicht nur darum geht sich zu beweisen, sondern irgendwie hängt auch ihr Leben davon ab.

Fazit

1

Tyler, Leadsanger der Band „Crash ‘n’ Burn“ (Foto: Mikiko Ponczeck)

Eigentlich rezensiere ich Fortsetzungen nicht so gerne. Zu viele Spoiler. Meist widme ich mich nur dem ersten Teil ausführlich und verbreite höchstens über FB oder Twitter mal ein euphorisches „Teil 2 ist auch supi“. Aber hier musste ich einfach eine Ausnahme machen! Mikiko Ponczeck ist einfach zu genial, als dass ich es bei einem Artikel zu ihrem Manga Crash ‘n’ Burn belassen könnte. Ich liebe ihren Zeichenstil. Wirklich. Es ist fast erschreckend, wie sehr sie meinen Geschmack trifft. Alleine die Tatsache, dass Tyler zwei unterschiedliche Augenfarben hat, löst in mir kleine Begeisterungsstürme aus. Tattoos, Piercings, Brusthaare, Bärte… das sind endlich mal richtige Männer!

Das Ende von Teil zwei hat meine hohen Erwartungen erfüllt. Episch! (ohne zu viel vorwegzunehmen, man muss es dann schon selbst lesen) 🙂

Liebe Mikiko, kannst du mir einen gefallen tun und bitte weitermachen? Einige weitere Teile von Crash ‘n’ Burn wären schon nicht schlecht. Die Story gibt doch noch viel mehr her, oder? Was ist mit Scott und der hübschen Kimi? Von ihnen haben wir viel zu wenig erfahren. Auch die Beziehung zwischen Kyle und Tyler beginnt doch jetzt erst so richtig und da wird es nicht ohne Spannungen und Konflikte weitergehen. Dessen bin ich mir sicher! Ich würde einfach gerne wissen, wie es mit der Band weitergeht. Ich – dein größter Fan – warte sehnsüchtig auf MEHR 🙂 [kadda]

Eckdaten

  • Titel: Crash ’n‘ Burn 2
  • Autorin: Mikiko Ponczeck
  • Preis: EUR 6,95
  • Taschenbuch: 200 Seiten
  • Verlag: TOKYOPOP
  • ISBN-10: 3842005245
  • ISBN-13: 978-3842005242

Einige Link-Tipps

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2014/09/20/rezension-crash-n-burn-2-von-mikiko-ponczeck/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>