«

»

Mai 19

Beitrag drucken

Rezension: „Josh & Emma 2: Portrait einer Liebe“ von Sina Müller

Bewertung:

Kurzbeschreibung

Die Zeit heilt selbst die tiefsten Wunden. Aber ein Jahr ist nicht genug …

Als Josh und Emma erneut aufeinander treffen, merken sie, dass das Herzklopfen noch immer da ist. Der Start ins neue Leben scheint perfekt, doch dann holt ein Fehltritt aus der Vergangenheit die beiden ein und Emmas Leben steht wieder einmal Kopf.

Ihr neuer Job sorgt für Ablenkung, bringt aber auch jede Menge Wirbel mit sich.

Wohin wird Emmas Weg sie führen?

„Josh & Emma 2“ bei Amazon bestellen

Darum geht’s:

Gibt es ein Comeback zwischen Josh und Emma? Nach einem Jahr voller Sehnsucht scheint es fast so. Die beiden sind immer noch Feuer und Flamme füreinander und man rutscht Anfangs direkt in ein paar *hach*-Momente. Immerhin WILL man als Leserin ja ein Happy End … da das Buch dann aber doch noch rund 300 Seiten weitergeht, war klar, dass da noch was kommt …

Und da ich niemanden spoilern will sag ich nur so viel: Es knallt. Sogar gewaltig! Es könnte so einfach sein, aber, wie es eben auch im wirklichen Leben so ist, manchmal kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ablenkung findet Emma in ihrem Praktikum bei der Agentur KLM und dem irgendwie gar nicht so netten Arbeitskollegen Leon, der sich dann aber doch als ganz süß entpuppt. Und ihre neugefundene Freundin Becks sorgt auch für Wirbel, lustige Stimmung und hochprozentigen Alkohol ;-).

Einige Fragen bleiben aber (Und ich werde sie euch garantiert nicht beantworten):

Kommen Josh und Emma wieder zusammen? Könnne Sie die Differenzen aus dem Weg räumen? Oder entscheidet sich Emma vielleicht doch für einen anderen? Gibt es eine Chance oder ist am Ende ein Auseinander besser als ein Miteinander?

Fazit

Emma ist erwachsen geworden! Und genau das ist der Grund, warum mir Teil 2 von „Josh & Emma“ besser gefallen hat als Teil 1. Es ist nicht nur eine jugendliche Schwärmerei für einen ach so tollen und hübschen Kerl. Es geht tiefer. Liebeskummer ist eine böse Sache, aber es gehört eben dazu. Genau wie die ein bis zwei Lückenbüßer, die auf eine längere Beziehung folgen ;-).

Emma ist selbstbewusster geworden, sie findet neue Freunde und ist eben nicht mehr „nur“ die Freundin des Popstars Josh Meyer. Sie kann mehr sein, und genau das bemerkt sie eben auch. Trotzdem kann sie Josh nie ganz vergessen. Sie bemüht sich, aber er ist nunmal ihre große Liebe und diese Gefühle kann sie einfach nicht abschalten.

Wie das wohl enden wird? 😉

5 Sterne für die Fortsetzung von „Josh & Emma“. Ich mochte die beiden Bücher sehr und kann sie jedem weiterempfehlen, der in dramatische Liebesgeschichten voll eintaucht und mitfiebert. Ich bin sehr gespannt, was wir in Zukunft noch von Sina Müller zu lesen bekommen werden 🙂

Eckdaten

  • Titel: Josh & Emma 2: Portrait einer Liebe
  • Autorin: Sina Müller
  • Preis: EUR 12,90
  • Taschenbuch: 340 Seiten
  • Verlag: Amrun Verlag
  • ISBN-10: 3958690483
  • ISBN-13: 978-3958690486

Einige Link-Tipps

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2015/05/19/rezension-josh-emma-2-portrait-einer-liebe-von-sina-mueller/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>