«

»

Mrz 26

Beitrag drucken

Rezension: „Korea 151“ von Dennis Kubek und Bielle Kim

Bewertung:

Wissenswertes:

  • 288 Seiten
  • Taschenbuch
  • Verlag: Conbook Medien
  • Auflage: 2 (1. Dezember 2016)
  • ISBN-10: 3943176754
  • ISBN-13: 978-3943176759
  • Sprache: Deutsch

Worum geht´s?

Es ist ein Ratgeberbuch mit „151“ wichtigen und interessanten Fakten die man über Korea wissen sollte. Dargstellt in Bildern und ausführlichen Erklärungen.

Die Überschriften sind alle zusätzlich mit dem koreanischen Hangul versehen.

Taschenbuch bei Amazon kaufen

„Seoul – zweitgrößte Metropolregion der Welt (서울)

Cover/Gestaltung:

Ich finde das Cover passend gewählt, es fällt sofort ins Auge was wichtig ist: nämlich der Titel. Und somit weiß man eigentlich sofort, worum es in diesem Buch geht.

Die Innere Gestaltung ist auch sehr schön aufgebaut, die Seiten sind abwechselnd mit Bildern und dem dazugehörigen Erklärungstext versehen.

Klappentext:

Korea – ein Land, in dem die Morgenstille der hektischen Bballi-Bballi-Mentalität gegenübersteht. In dem sich auf dem Land und in den Mega-Metropolen idyllische Szenerien auftun, durchzogen von Bergen, Reisfeldern und Reihen riesiger Apartmenthäuser. Ein fortschrittlicher Industriestaat, in dem noch Wahrsager die Zukunft weisen und Schamaninnen Geister austreiben. Wo Hightech und Konfuzianismus zusammentreffen und trotz den Reizen der Moderne alte Bräuche gepflegt werden.

Begleiten Sie Dennis Kubek und Bielle Kim auf ihren Streifzügen über die koreanische Halbinsel und quer durch das geteilte Land. Bereisen Sie die am strengsten bewachte Grenze der Welt, probieren Sie feurig scharfes Kimchi und kühlen Sie Ihren Gaumen mit Bingsu. Stürzen Sie sich ins neonleuchtende Nachtleben von Seoul und singen sie sich im Noraebang die Seele aus dem Leib. Und entdecken Sie dabei ein schillerndes Land zwischen Tempeln, Palästen und Wolkenkratzern.

Korea 151 ist eine einzigartige Dokumentation über die Menschen in einem Land zwischen Fortschritt und Familientradition. Erleben Sie in 151 Momentaufnahmen die Facetten von Kultur und Gesellschaft, begleitet von Geschichten, persönlichen Eindrücken und einem Blick hinter die Kulissen. Ein Buch für Entdecker und Liebhaber Koreas und diejenigen, die schon immer mehr über das Land erfahren wollten.

Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass Kimchi Teil der koreanischen Identität ist. Neben Reis ist das eingelegte Gemüse eine wichtige Beilage, die zu jeder guten Mahlzeit dazugehört. Nicht umsonst wird Kimchi zum immateriellen Kulturerbe Koreas gezählt. (김치)

Autoren:

Dennis Kubeks Vorliebe für den asiatischen Kontinent liegt in seiner Kindheit begründet: Seine Helden waren die Akteure von unzähligen ostasiatischen Filmen. Während seines Studiums war das Fernweh schließlich auf ein so unerträgliches Maß angewachsen, dass er sich endlich selbst in Kung-Fu-Pose zwischen Pagoden und Reisfeldern wiederfand. Wann immer es sich seitdem einrichten lässt, taucht der freischaffende Regisseur und Mediendesigner in die faszinierenden Kulturen Asiens ein.

Bielle Kim ist in Seoul geboren und aufgewachsen. Nach ihrem Innenarchitektur-Studium packte sie das Reisefieber, das sie fortan nicht mehr loslassen sollte. Die Streifzüge der neugierigen Weltenbummlerin führten sie von Asien über Australien nach Nordamerika, um anschließend in Europa eine neue Heimat zu finden. Seit 2011 lebt und arbeitet die Designerin und Marketing-Spezialistin nun in Deutschland.

Erste Seite:

Geschichte – Gerangel um Vorherrschaft (여사)

Meinung:

Als großer Fan der koreanischen Kultur ist dieses Buch ein absolutes Muss, ob man nun immer zwischendurch mal 1-2 Seiten liest, oder direkt das ganze Buch am Stück, es tut was es soll: Informieren.

Man erfährt quer durch die Kultur die wichtigsten Punkte die man wissen sollte, ob nun Geschichte, Korea Krieg, Essen, Kpop oder die schönen Landschaften bis hin zu Jeju Island.

Das meiste davon war zwar für mich nichts neues, aber für Neulinge sind die wichtigsten Themen enthalten.

Es ist kein direkter Reiseführer oder ein Touri-Infobuch. Es ist eine schöne Sammlung rund um Koreas Wahrzeichen.

Essen in Korea gilt als sehr gesund, ausgesprochen vielseitig und unglaublich lecker. Die koreanische Küche ist die beste der Welt! (한국음식)

Abgesehen von den kurzen, aber ausführlichen Erklärungen ist jedes Thema mit einem schönen Bild versehen, sodass sich der Leser das genau vorstellen kann.

Selbst meine koreanischen Freunde, fanden dieses Buch gut. Und das sagt ja schon mal fast alles aus.

Wer sich also für das Land, die Menschen, die Kultur interessiert, sollte dieses Büchlein in seiner Sammlung wissen.

Hanbok, die traditionele koreanische Tracht, besteht aus Hanffasern, Satin oder Seide. Ein Hanbok ist bequem, luftig, farbenfroh – aber verflucht schwierig anzuziehen. (한복)

 

Interessante Seiten:

KBS World Radio German

K-Drama anschauen

ESL Sprachreisen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2017/03/26/rezension-korea-151-von-dennis-kubek-und-bielle-kim/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>