«

»

Jul 26

Beitrag drucken

Rezension: Barfuß durch die Nacht (Affections 1) von Katie Kling

Bewertung:

Wissenswertes:

 

  • Erschienen am 23. März 2017
  • Taschenbuch 12,90€ , eBook 4,99€
  • Amrûn Verlag
  • Band 1 einer Reihe (Affections)
  • 318 Seiten (TB)  in Kapiteln 37 Kapiteln + Epilog
  • ISBN-10: 3958695507
  • ISBN-13: 978-3958695504
  • Ich-Perspektive „Rachel“

„Weißt du“, flüsterte Connor, „als du das erste Mal nachts vor meiner Tür gestanden hast, da hat der Mond genau so ausgesehen.“

Cover:

Das Cover war wohl das erste an dem Buch, was mein Interesse geweckt hat. Es ist ein echter Blickfang und einfach nur w.u.n.d.e.r.-hübsch! Es spiegelt etwas vom Inhalt wieder und ist gleichzeitig so gestaltet, dass es auch nichts verrät. Tolle Gestaltung!

Klappentext:

Er brachte mir Frühstück ans Bett und hinterließ mir kleine, liebevolle Notizen am Badezimmerspiegel. Wir gingen stundenlang am Fluss spazieren, lachten über Kleinigkeiten. Ich wusste Dinge über ihn, die keiner sonst erfuhr. Doch abends ging er in den Club und zog sich aus. Alkohol, Drogen und die anderen Frauen warteten auf ihn. Dadurch musste ich mir unangenehme Fragen stellen: Wie kann man jemandem helfen, der keine Hilfe möchte? Was war ich bereit, für eine neue Liebe zu geben, ohne mich selbst aufzugeben? Und würde ich die Grenze sehen, bevor ich sie überschritt?

Autorin:

Katie Kling wurde 1989 in Nordhessen geboren und wuchs im beschaulichen Sauerland auf. Bereits in der Grundschule begann sie mit dem Schreiben und durfte ihre Geschichten im Klassenzimmer vortragen oder aushängen. In ihrer Schulzeit war sie an vielen Schülerzeitungen und Theaterstücken beteiligt. Ihre seitenlangen Aufsätze in den Fächern Deutsch und Englisch waren bald berühmt-berüchtigt. Nach dem Abitur entschied sie sich für ein Studium der Sozialwissenschaften in Trier und Bochum. Während ihres Praktikums in einer Personalabteilung schrieb sie zwei interne Hauszeitschriften und diverse Pressemitteilungen. Das Zeugnis bescheinigt ihr „ein besonderes Talent mit Worten umzugehen und Texte zu verfassen“. Seit 2016 ist Katie Kling im schönen Berlin zu Hause. Sie arbeitet im Online Marketing und ist Teil einer Online Redaktion. In ihrer Freizeit schreibt sie für ihren Blog und ihre Romane. „Barfuß durch die Nacht“ ist ihre erste Veröffentlichung und der Auftakt der Affections-Reihe.

Ihre Website

Facebook Seite

Ihr Blog „Frau Margarete“

Erster Satz:

Dieser Morgen im Mai schien ein ganz normaler zu werden.

Fazit:

Was ein Buch!!

Eines Tages im Sommer (Juli, 2017) im Garten, dachte ich: Hey was lese ich denn jetzt. Und da griff ich nach diesem Buch das seit der LBM 2017 brav in meinem Regal gewartet hatte. Einerseits hab ich mich davor gedrückt, weil ich schon so viele Reihen angefangen habe, andererseits, weil ich auf Band 2 warten wollte. Und ehrlich gesagt, bereue ich es sehr, dass Band 2 nun noch auf sich warten lässt. Denn ich habe dieses Buch am Mittag angefangen und sage und schreibe 4 Stunden später beendet. Warnung also an dieser Stelle:

Wer dieses Buch anfängt, kann es nie wieder aus der Hand legen.

Was ihr Frauen immer habt.
Gibt es überhaupt eine Frau, die sich selbst in Ordnung findet?

Erzählt wird diese Geschichte von Rachel Jones, eine Arbeitsamt-Angestellte, die noch Zuhause wohnt und es nicht ganz leicht mit ihrer Mutter hat. Eines Tages muss sie eine Kollegin vertreten und lernt dabei „Connor Green“ kennen, der in einem Club „Affections“ als Stripper arbeitet. Und schon  geht das Chaos los.

Ich konnte mich vom ersten Kapitel an sofort in Rachel einfinden und hatte die ganze Zeit über das Gefühl, hautnah dabei sein zu können.

Das Prickeln unter seiner Berührung breitet sich aus, wandert meinen Arm hinauf und erreichte mein Herz, das seinen Rhytmus verlor.

Dieses Buch umfasst nicht nur eine Romance zwischen den beiden, sondern auch eine tiefgehende Hintergrundstory. Die Autorin hat einen tollen, angenehmen Schreibstil der auch eine schöne Portion Humor beinhaltet. Rachel nimmt somit selten ein Blatt vor den Mund. Es gab viele Szenen in denen ich laut loslachen musste, sodass meine Nachbarn mich im Garten wahrscheinlich schon für irre erklärt haben. Aber auch viele Szenen, die tief ins Herz gingen und mich am Ende sogar zum Weinen gebracht haben!

Da war es. Das Messer, das zwischen meine Rippen fuhr und mich an der Stelle traf, die ich stets hatte schützen wollen. Mitten ins Herz drang sein Spott, ließ das Blut geräuschvoll durch meine Adern rauschen.

Wenn ich jetzt sage: Dieses Buch ist ein Auf & Ab der Gefühle, denke ich, beschreibt es ziemlich gut die Beziehung zwischen Rachel und Connor, aber das sollte man nicht falsch verstehen, es ist keines der ewigen „hin und her“ und „jetzt kriegt euch doch endlich“ – Bücher. Überhaupt nicht! Alles hat einen tiefgehenden Sinn und lässt mich als Leserin aus Verzweiflung die Haare raufen, weil man Rachel schütteln will, Conner mal Küssen, mal eine Ohrfeige verpassen und manchmal alles mit beiden zusammen. Aber vorallem:

Man verliebt sich Herz über Kopf in Connor! Ob man will oder nicht – dieses Buch lässt keine Wahl!

Mir gefällt, dass es nicht so richtig durchleuchtet, wo das ganze spielt, sodass die Leserliche-Kreativität nicht eingeschränkt wird.

Was mir nicht gefällt ist, dass ich noch bis nächstes Jahr auf Band 2 warten muss, denn dieses Buch endet… überraschend? Es zerstört dein Leben? Nimmt es deinen Sinn? Bricht dir dein Herz?

Ja!

Nach dem Ende war ich ganz schön fertig mit der Welt und dachte: du kannst nie wieder etwas lesen bis Band 2 erscheint. Es ist einfach so GUT! GENIAL! FANTASTISCH!

Wer es nicht tut ist selber schuld, dass er so eine großartige New Adult-Romance Story verpasst!

Volle Bewertung für ein absolutes Jahreshighlight!

(P.S. Band 2 Erscheint wahrscheinlich im Februar 2018!)

Links

 

Aktuelles:

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2017/07/26/rezension-barfuss-durch-die-nacht-affections-1-von-katie-kling/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>