«

»

Sep 17

Beitrag drucken

Herbstbücher für gemütliche Stunden!

Ich (Julia) liebe den Herbst und den Winter über alles. Tee, Kerzen, leckere Düfte, bunter Laub auf den Gehwegen und Abends schön in die flauschige Decke einkuscheln.

Deshalb dachte ich bei den regnerischen Tagen, während ich an meinem leckeren Kräutertee nippe, dass ich mal ein paar Bücher raussuche, die meiner Meinung nach, perfekt für die stürmischen Herbststunden passen.

Dazu habe ich euch natürlich die Buchinfos rausgesucht.

 

„Abschied für immer und nie“ von Amy Reed

Klappentext: Was die krebskranke Evie noch will, ist eine letzte Reise. Noch einmal das Adrenalin in den Adern spüren. Noch einmal auf den Rat ihrer Freundin Stella hören: Lebe wagemutig. Aber die Flucht aus der Klinik wird alles verändern. Evie fällt es unsagbar schwer, in die Welt der Gesunden zurückzufinden. Bis sie Marcus trifft. In seiner Nähe fühlt sie sich lebendig. In seinen Exzessen, seinen fantastischen Höhenflügen. Nur ahnt sie nicht, dass sie nur einen Schritt vor dem Abgrund steht …

Meinung: Ein absolutes Kopfschüttel-Taschenbuch-Herzschmerz-Buch! Ich habe damals sehr viel geweint, und war tagelang danach fix und fertig. Einfach weil dieses Buch einen so hilflos fühlen lässt Wer nach dem KT ein „Krebsbuch“ erwartet irrt sich, genau wie ich. Das Buch ist mit Sicherheit vieles, aber kein Krebsbuch. Vorsicht also, für schwache Nerven und zerbrechliche Herzen ist dieses Buch vielleicht to much. Aber dennoch eines meiner absoluten Lieblingsbücher, weil kaum ein Buch mich so sehr bewegt und erfasst hat wie dieses.

Hier gehts zu Amazon.


„Alles so leicht“ von Meg Haston

Klappentext: Stevie hat nichts mehr zu verlieren. Sie ist fest entschlossen, aus diesem Körper, aus diesem Leben zu verschwinden. Aber alle wollen sie daran hindern. Ihr Vater, der sie ins Therapiezentrum einweisen ließ. Anna, die so ganz anders ist als die anderen Seelenklempner. Und selbst den Mädchen, mit denen sie ein Zimmer und ein Schicksal teilt, fühlt sich Stevie jeden Tag näher. Aber sie wird sich nicht öffnen, sie hat schließlich einen Plan.

Meinung: Dieses Buch habe ich damals glaube ich genau nach Abschied für immer und nie gelesen. Kurz gesagt: Ich war also sowieso schon sehr emotional mitgerissen und dann kam das nächste Herzensbuch. Vielleicht ist aber auch genau das die richige Mischung. Wenn man einmal in diese Emotionalen Bücher drin ist, passt eine lockere Romance danach auch nicht rein. Und das ist dieses Buch hier auf keinen Fall. Dieses Buch umfasst ein sehr wichtiges Thema, dass immer noch nicht ernst genug genommen wird.

Hier gehts zu Amazon.


 

„Blutbraut“ von Lynn Raven

Klappentext: Seit sie denken kann, ist Lucinda Moreira auf der Flucht vor Joaquín de Alvaro, denn sie ist eine »Blutbraut«, und nur ihr Blut kann den mächtigen Magier davor bewahren, zum Nosferatu zu werden. Doch gerade als Lucinda sich zum ersten Mal verliebt hat, wird sie entführt und auf Joaquíns Anwesen gebracht. Sie ist in eine Falle gelaufen: Chris, für den sie schwärmt, ist kein anderer als Joaquín de Alvaros Bruder, und auch er sucht eine Blutbraut. Und noch andere Magier begehren Lucindas Blut. Je näher sie Joaquín aber kennenlernt, desto mehr gerät ihr Bild von ihm ins Wanken und stürzt sie in ein Wechselbad der Gefühle …

Meinung: Wohl eines der besten Vampir-Bücher die ich kenne, wenn man es denn überhaupt als solches bezeichnen kann. Die richtige Mischung aus Fantasy & Romantik. Und tatsächlich das dickste Buch das ich im Regal habe. Genau richtig, für gemütliche Abendstunden bei Kerzenschein und Tee!

Hier gehts zu Amazon.


 

„Bannwald“ von Julie Heiland

Klappentext: Sie können nicht töten – als Anhänger der weißen Magie erschaffen sie nur. Seit Generationen lebt der friedliche Stamm der Leonen gefangen im Wald, gewaltsam unterdrückt vom Stamm der mörderischen Tauren. Als die 17-jährige Robin auf den jungen Tauren Emilian trifft, ist sie sich sicher, dass er sie töten wird. Doch Robin gelingt es zu fliehen – scheinbar. Erst später wird ihr bewusst: er hat sie laufen lassen. Warum? Als Robin dann ein Reh mit der bloßen Kraft ihrer Gedanken tötet, ist sie zutiefst erschüttert. Was ist mit ihr? Robin trägt ein Geheimnis in sich, und es gibt nur einen, der davon weiß – ihr größter Feind.

Meinung: Wohl die beste Fantasy Reihe für die Herbst/Winter Zeit. Bannwald hat genau die richtige Portion Spannung, Gruselfaktor und die perfekte düstere Atmosphäre für den Herbst. Habe diese Reihe innerhalb von wenigen Tagen komplett durchgelesen, und war sehr begeistert. Fantasy, Romantik – so muss das sein!

Hier gehts zu Amazon.


„War Chant 1: Sieger“ von Nika S. Daveron

Klappentext: Die junge Gladiatorin Harbinger lebt auf Odyssey, wo sich die Menschen nach der großen Flutkatastrophe ein neues Heim geschaffen haben. Doch die Insel ist zerfressen von Machtgier und das totalitäre System der Sieger macht den Bewohnern das Leben schwer. Unfreiwillig wird Harbinger in den erbitterten Freiheitskampf der Rebellen hineingezogen, muss aber erkennen, dass es in dieser Welt kein Gut und Böse gibt, sondern alles seine Schattenseiten hat.

Meinung: Wer mich kennt weiß, dass dieses Buch einer meiner absoluten Lieblingsbücher im Bereich Fantastik und Dystopie ist. Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch! Und es ist eines der wenigen Bücher die ohne die Starkes Mädchen trifft heißen Kerl- Gelaber auskommen. Starke Protagonisten, unglaublich spannender Plot und ein kreatives Setting! So  gehört sich Fantasy! Geniales Buch und somit genau richtig für die dunkleren Tage!

Hier gehts zu Amazon.


„Die Welt wäre besser ohne dich“ von Sarah Darer Littman

Klappentext: Seit Wochen chattet Lara mit Christian. Sie ist total verliebt und möchte ihn endlich auch mal treffen. Doch dann zerstört Christian ihr Glück mit einem einzigen Klick: „Die Welt wär besser ohne dich“, schreibt er an ihre Facebook-Pinnwand. Und minütlich schließen sich ihm andere an. Irgendwann erträgt Lara die Beleidigungen nicht mehr und trifft eine verzweifelte Entscheidung.

Meinung: Das ist auch ein sehr bewegendes Buch, dass noch lange später zum Nachdenken anregt. Thema Mobbing! Ein manchmal ignoriertes, verharmlostes oder gar todgeschwiegendes Thema. Dieses Buch sollte jeder gelesen haben und der ein oder andere sich mal an die eigene Nase packen und darüber nachdenken, was dieses Buch für unsere Gesellschaft eigentlich bedeutet.

Hier gehts zu Amazon.


„Schweig still, süßer Mund“ von Janet Clark

Klappentext: Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. Auch wenn die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, steht für Jana eines fest: Ella würde niemals einfach so abhauen. Sie beschließt, auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei kommen Dinge ans Tageslicht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Und die sie in große Gefahr bringen, denn ihre Suche hat sie dem Täter nahe gebracht. Zu nah.

Meinung: Gekauft habe ich die Bücher von Janet Clark damals, wegen der schönen außergewöhnlichen Cover. Und ich dachte: Hey, ich versuche mich mal an ein paar Thrillern. Und Das Buch hält was es versprocht, ein spannender Jugend-Thriller, der genau richtig für den Herbst ist.

Hier gehts zu Amazon.


„Saint Falls“ – Märchen aus der Welt des Verbrechens

von Maria Engels, Cat Lewis, David Knospe, Jenny Wood und David Michel Rohlmann

Klappentext: In Saint Falls hat das Verbrechen einen Namen: den des großen, bösen Wolfs. Die Kriminalität hält die Stadt fest im Griff. Polizisten haben längere Finger als die, die sie hinter Gitter bringen, die legendären Straßenrennen von Hase und Igel fordern regelmäßig Tote und sogar Erstgeborene werden gegen eine arrangierte Hochzeit in die Oberschicht eingetauscht. Wolfs Syndikat thront über all dem. Seine dunkle Fee versorgt die Dealer mit dem besten Schnee von Miss H. und macht dabei auch vor Rose, der Tochter des Bürgermeisters, nicht halt. Währenddessen bezirzen die Prinzessinnen ihre Freier in Wolfs Stripclub, dem Happy End, unter ihnen ein ganz besonderes Mädchen mit einem roten Cape. Doch Wolf ist nicht der Einzige, der die Unterwelt sein Eigen nennen will: Beast gewinnt mehr und mehr an Einfluss. Als ein mächtiges Drachenei auftaucht, das sowohl Beast als auch Wolf in die Finger bekommen wollen, steht der Krieg zwischen den beiden Gangsterbossen unmittelbar bevor …

Meinung: Das ist das einzige Buch in diesem Beitrag, dass ich selbst noch nicht gelesen habe, aber alleine der Klappentext reizt doch schon, dieses Buch Abends bei Kerzenlicht unter der Decke zu lesen. Düstere Märchen? Genau das richtige für den Herbst, daher steht es bei mir ganz oben auf dem SUB!

Hier gehts zu Amazon.


So – das waren mal ein paar Bücher, die meiner Meinung nach perfekt für die Herbststunden geeignet sind. Habt ihr auch eine Herbst-Auswahl? Welche Bücher muss man unbedingt in den dunkleren, kälteren Jahreszeiten lesen?

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2017/09/17/herbstbuecher-fuer-gemuetliche-stunden/

1 Kommentar

  1. Sabine Kettschau

    Blutbraut war wirklich toll! 🙂

    Ich lese ja nicht so Jahreszeiten-abhängig. Was mir grad unter die Finger kommt, wird gelesen 🙂 Einzig bei Weihnachtsbüchern bin ich so auf die Adventszeit geeicht 🙂

    Liebe Grüße
    Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>