Rezension: „Evig Roses – Escort will gelernt sein (Band 1)“ von Jasmin Romana Welsch

Bewertung:

 „Was kann im Leben eigentlich schieflaufen, wenn man Freunde hat, die ihre Bums-Tasche mit einem teilen?“

Eckdaten:

  • Erschienen am 12. Mai. 2018
  • Erhältlich als E-Book und Taschenbuch (TB ab 6.7.18 beim Sternensand Verlag)
  • Ca. 330 Seiten
  • ISBN: B07D1FXG1C
  • ISBN-13: 978-3906829999
  • Genre: New Adult, Erotik, Romance, Humor
  • Perspektive: Ich-Erzählung Emma

 

Erster Satz:

„Ich weiß nicht, wieso ich in einer leeren Badewanne aufwache, aber ich gehe mal davon aus, dass ich fundierte Gründe hatte.“

 

Klappentext:

Ich heiße Emma und ich möchte eine Rose werden.
Klingt erst mal nach spirituellem Selbstfindungstrip, aber ich habe andere Beweggründe. Da ist diese dicke Rechnung, die ich in die Sofaritze gestopft habe und von der die Zukunft meines bescheuerten kleinen Bruders abhängt. Außerdem hatte ich Sex mit einem Typen im Bienenpullover. Das tut jetzt nicht zwangsläufig etwas zur Sache, aber ich erwähne es gern für den Fall, dass jemand glaubt, ich wäre eines dieser unschuldigen Mädchen, die in Erotikromanen einem dominanten Kerl vor die Füße stolpern und dann dahinterkommen, dass sie sich gern bumsen lassen. Nö. Ich meine: Ja! Aber ich hatte schon Flittchen-Tendenzen, bevor ich an die Tür des einschüchterndsten Mannes der Welt geklopft habe. Er heißt Vincent und leitet eine Escort-Agentur namens Evig Roses. Dass ich versuche, Teil seiner verruchten exklusiven Welt zu werden, darf niemand erfahren. Schon gar nicht mein Bruder.
Ich heiße Emma und ich möchte eine Rose werden. Na? Klingt jetzt anders, oder?

 

Autorin:

Jasmin Romana Welsch wurde 1989 in Graz geboren und lebt auch heute noch mit ihrem Freund und ihrer Hündin Yuki in der Steiermark. Obwohl sie bereits im Teenageralter das Schreiben für sich entdeckte, begann sie ein Jura-Studium.

Erst nach der Veröffentlichung ihres ersten Romans widmete sich die junge Autorin gänzlich der Schriftstellerei. Aus ihrer Feder stammen mehrere Jugendbücher, in denen sich fast immer humoristische, aber auch dramatische Akzente wiederfinden. (Quelle: Sternensand Verlag)

Website der Autorin

Facebookseite der Autorin

 

Cover:

Ganz ehrlich gesagt, als ich das Cover zum 1. Mal gesehen habe dachte ich: „Oh nein! Es ist Rosa!“ Und das ist so gar nicht meine Farbe. Aber beim genauen Hinsehen, gefiel es mir immer besser. Die kupferroten Haare von Emma, die Rosen auf der Haut. Alles in allem passt es wirklich wunderbar zusammen und vor allem auch zur Geschichte! Ich freue mich schon auf das Taschenbuch, denn ich bin mir sicher, da kommt erst nochmal richtig zur Geltung. Was ich nicht so hübsch finde, ist der Farbverlauf im Haupttitel. Aber das ist ja Geschmackssache.

 

Fazit:

Endlich endlich endlich! Evig Roses ist da! Wer die anderen Bücher der Autorin kennt, wird verstehen, warum es so eine Qual ist auf das nächste Buch zu warten. Als ich damals durch Zufall das erste Buch von ihr gelesen habe (Be with Us) war ich sofort von ihrem unglaublich tollen Schreibstil fasziniert. Denn der ist einfach authentisch, humorvoll und natürlich auch super Gefühlsbringend. Die Emotionen der Charaktere wirken echt und lebendig. Schnell war damals klar ich brauche mehr, daher freute ich mich umso mehr, als endlich wieder fest stand, dass etwas Neues kommt. Und da ist es. Evig Roses!

Auf der LBM2018 hat mir die Autorin zwischen Signieren und Fangirling  verraten, dass in dieser Geschichte wieder Charaktere aus „Teach me Love“ vorkommen und da ging für mich das Rätzel los. Wer ist es? Remo und co? Jemand anderen? Dass es aber so kommt wie es ist (ich möchte nicht spoilern) hätte ich nicht gedacht, bis der Klappentext feststand. Denn da war klar, wer eine Rolle spielen wird und ich bin wirklich, wirklich glücklich damit.

„Ja. Denk nur weiter darüber nach, ob der große Mann ein Naschkätzchen ist. Gibt ja auch gerade nichts wichtigeres zu reflektieren.“

Was die Autorin hier wieder richtig gut hinbekommt: Man weiß nicht auf Anhieb wer oder was der Love Interest ist! Es könnten theoretisch mehrere sein und das macht es so aufregend. Tatsächlich ist diese Geschichte eine Art „langer Prolog“ aber no Panik! Es ist nicht langweilig! Keineswegs! Ich denke nur, dass es bestimmt mehrere Bücher werden, weil der Umfang der Geschichte das einfach braucht und ich hoffe sehr, dass es vielleicht sogar in die Richtung „Be with Us“ von der Reihenanzahl geht. Denn ich könnte mir das sehr gut vorstellen, weil die Geschichte sehr viel Input liefert.

Emma selbst ist ein wundervoller Charakter. Sie ist ein auf und ab von gewollten Selbstbewusstsein und ehrlichen Schüchternen Mädchen. Auch Jan ist ein ganz ganz starker Charakter, den ich mir auch sehr gut in einer eigenen Geschichte vorstellen könnte! (Wink mit dem Zaunpfahl an die Autorin). Eigentlich muss man wieder jeden einzelnen in Herz schließen und noch etwas wichtiges: Vorsicht! Das Ende könnte euch frustrieren. Ich würde es nicht als Cliffhanger bezeichnen, aber es ist nun mal ein Ende eines ersten Bandes, womit ich nur sagen will: Ich will jetzt sofort weiter lesen! Auf der Stelle!

„Ich werde keine Hure, ich werde eine Rose – ja, so klingt es gut.“

Zusammenfassend hat mich die Autorin also wieder vollkommen begeistert und ich kann für dieses Buch eine klare Leseempfehlung aussprechen! Es ist spannend, humorvoll und verdammt heiß!

 

~ Eure Jules

 

Links:

Evig Roses bei Amazon

Evig Roses beim Sternensand Verlag

 


Werbung
Dies ist ein privatbetriebender Blog. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt oder gesponsert. Die Rezension entstand durch meine freie eigene Meinung. Natürlich könnte es sein, dass dein Interesse zum Kauf geweckt wird.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.