«

»

Mai 24

Beitrag drucken

“Die Beschenkte” von Kristin Cashore

Bewertung:

Kurzbeschreibung des Carlsen Verlages:
“Lady Katsa wird überall gefürchtet, denn sie hat die Gabe des Tötens. Doch sie ist es leid, ständig als Racheengel eingesetzt zu werden – und als sie dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, schöpft sie Hoffnung, mit ihrer Gabe auch Gutes bewirken zu können. Der Prinz fasziniert Lady Katsa. Außerdem scheint er genau wie sie ein Beschenkter zu sein. Schon bald verbünden sich die beiden, um gemeinsam in den Kampf zu ziehen und nicht nur das …”

Eine Freundin hatte mir “Die Beschenkte” von Kristin Cashore empfohlen. Nach langer Wartezeit auf meinem SuB war es dann auch endlich soweit: ich schnappte mir das Buch und erwählte es zur neuen Pendlerlektüre.

Der Einstieg fiel mir allerdings ziemlich schwer. Keine Ahnung, ob das an mir lag oder an der frühen Tageszeit, zu der ich das Buch begonnen hatte – aber so richtig den Durchblick hatte ich nicht. Auch fehlte es mir anfangs an der nötigen Spannung und so empfand ich die ersten 100 Seiten eher schleppend als mitreißend.

oddeyed cat

Nicht Katsa – aber auch beschenkt ;-)

Das Buch auf die Seite legen mochte ich aber nicht. Zum Glück: Denn nach dem schweren Einstieg wurde die Geschichte wirklich super. Endlich konnte man etwas mit den verschiedenen Personen und deren Talente anfangen. Die Protagonistin heißt Katsa. Sie ist eine “Beschenkte”, was in etwa heißt, dass sie mit einer besonderen Gabe geboren wurde. Doch nicht nur das unterscheidet eine Beschenkte von anderen Menschen: Beschenkte haben zwei verschiedene Augenfarben, was man relativ schnell nach der Geburt erkennt. Katsas hat ein grünes und ein blaues Auge.

Welches Talent ein beschenktes Kind hat, zeigt sich jedoch erst im Laufe der ersten Lebensjahre. Die Talente sind dabei sehr vielfältig – von der Kampfkunst bis hin zum einfachen Talent der guten Stimme. Katsa besitzt hingegen ein außergewöhnliches Talent: Sie bestitzt das Talent des Tötens. Das zeigte sich auf höchst dramatische Weise, als sie aus Versehen einen ihrer Cousins tötete.

Schnell wird der König auf Katsas Talent aufmerksam. Sie wird schon sehr früh seine Vollstreckerin und führt seine nicht ganz so angenehmen Aufträge aus. Für sie ist es kein glückliches Leben. Sie ist von Schuldgefühlen geplagt. Der Job macht ihr keinen Spaß. Was für den König sehr wertvoll ist, sieht sie als Fluch: Sie fürchtet sich davor, im Zorn versehentlich jemanden zu töten. Zudem wird sie seit der Entdeckung ihres Talentes von allen anderen Menschen gemieden. Sie ist unzufrieden mit ihrem Schicksal und mit sich selbst.

Bei einem ihrer Aufträge trifft sie auf Bo, einen gutaussehenden Mann, der Sie von Anfang an fasziniert – und das nicht nur wegen seiner Augen: ein goldenes und ein silbernes. Auch er ist beschenkt. Er besitzt die Gabe des Kämpfens. Sehr bald sehen sich Katsa und Bo als ebenbürtige, freundschaftliche Gegner und finden gefallen daran, sich zu messen und zu trainieren. Sie treffen sich regelmäßig für Probekämpfe und lernen sich dabei immer besser kennen und – langsam aber sicher – auch lieben. Auch wenn dies Katsa nicht leicht fällt. Sie findet sich in einer völlig ungewohnten Situation wieder. Bo, den sie als guten Freund anerkannt hat, scheint sich in sie zu verlieben. Und auch sie selbst weiß ihre Gefühle nicht mehr einzuordnen. Lange möchte sie es sich nicht eingestehen, aber irgendwann merkt auch sie, dass sie ohne Bo nicht mehr sein kann. Katsa möchte nicht besessen werden und wirkt daher recht selbstbewusst. Andererseits ist sie in Liebesdingen so unerfahren und unsicher, dass auch Bo sich kaum traut, den ersten Schritt zu tun.
Das ist aber nicht ihr einziges Problem: Sie befinden sich im Kampf gegen einen grausamen König mit einer schrecklichen Gabe. Ist auch er ein Beschenkter?

Fazit: die Geschichte beginnt schwach nimmt aber stetig an Spannung zu. Nicht wenige Ereignisse und Wendungen waren für mich unvorhersehbar und sorgten für überraschende Kurzweil. Kampf und Liebe, Action und Romantik – ein Buch, das all das verinnerlicht! Ein gutes Buch!!

HIER gelangt Ihr zur Leseprobe!

“Die Beschenkte” von Kristin Cashore

 

Carlsen Verlag GmbH
496 Seiten
EUR 9,95
ISBN-10: 3551310092
ISBN-13: 978-3551310095

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2012/05/24/die-beschenkte-von-kristin-cashore/

Loading Facebook Comments ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>