«

»

Sep 24

Beitrag drucken

Die Geile Zeile präsentiert: Sina Müller

Im letzten Jahr war ich auf der Suche nach einer süßen Liebesgeschichte. Irgendetwas, was mein Herz zum Rasen bringt und mich beim Lesen einige Male verliebt aufseufzen lässt *hach*. Eine Freundin empfahl mir „Josh & Emma“ von Sina Müller. Und was soll ich sagen? Checkpot! Seitdem bin ich – mit einigen anderen – ihr größter Fan 🙂 Nun, fast ein ganzes Jahr später, darf ich sie für die Geile Zeile interviewen.

Achtung: Gewinnspiel am Ende

Geile Zeile: Sina, als Fan fast erster Stunde freue ich mich dich für die Geile Zeile interviewen zu dürfen
Sina: Und ich freue mich riesig, dass ich nun bei dir auf der virtuellen Couch sitzen darf 😉

Nach deinem Erfolg mit deiner Geschichte „Josh & Emma“ gab es ja bestimmt eine gewisse Erwartungshaltung. Hast du dich, während der Arbeit an deinem zweiten Werk, unter Druck gesetzt gefühlt?
Den ersten Teil von „Lena in love“ hatte ich bereits im Kasten als es mit „Josh & Emma“ losging. Das war glaube ich ganz gut. Ich habe es zwar noch einmal gründlich überarbeitet, an der Grundstory aber nichts verändert.
Aber je näher es zur Veröffentlichung ging, desto mehr hat mich die Frage beschäftigt, ob „Lena“ mithalten kann. Es gibt ja keinen charismatischen Star ala Josh, der von sich aus die Leser begeistert. Das Thema ist ruhiger und beim Plot auch entsprechend weniger Starrummel.

Noah und Luca sind vielleicht keine Popstars, wobei Luca an Charisma doch mithalten kann und Noah die gewisse Tiefgründigkeit mitbringt … von daher vielleicht den Star auf zwei Personen aufgeteilt 🙂
Ja, wenn man es so sieht … da ist was dran. Und gut aussehen tun sie ja auch beide 🙂

Die gesasmmelten Werke der Sina Müller :-) Die beiden Bände von "Josh & Emma" sowie ihr jüngst erschienenes Buch "Lena in Love"

Die gesasmmelten Werke der Sina Müller 🙂 Die beiden Bände von „Josh & Emma“ sowie ihr jüngst erschienenes Buch „Lena in Love“

Das Universum um „Josh & Emma“ besteht aus zwei Bänden. Was sich nun seither alle fragen: Planst du irgendwann vielleicht sogar einen Teil 3?
Einen klassischen Teil 3 plane ich nicht. Ich kann mir ein paar Sachen vorstellen. Zum einen wollte ich mal die Geschichten der Bandmitgliedern in Novellen erzählen. Tom und auch Nik sind sehr interessante Figuren, die in „Josh & Emma“ definitiv zu kurz gekommen sind. Und ich könnte mir auch vorstellen Teile von Buch 2 aus Joshs Sicht zu erzählen, da er ja längere Zeit „abwesend“ war. Viele fragen sich: was hat er in der Zeit erlebt, was ging in ihm vor, warum reagiert er so und nicht anders.
Zudem klopft Leon ganz laut an und möchte seine eigene Geschichte haben – die kriegt er auch bald.
Aber für all das fehlt mir momentan etwas die Zeit. Leider.

Reden wir mal über dein neustes Werk. „Lena in Love“ … eine Dreiecks-Liebesgeschichte zwischen einer jungen Tänzerin und zwei hübschen Brüdern, die zu allem Übel auch noch Zwillinge sind. Hört sich krass dramatisch an. Wie bist du denn auf die Idee gekommen?
Die besten Ideen kommen mir auf langen Autofahrten, wenn ich zwar „wach“ bin, aber eben nicht ständig gefordert werde, etwas zu erzählen, zu erklären, zu spielen … Jedenfalls war da dieses Zwillingsthema, das sich einfach in mein Kopf geschlichen hatte. Woher weiß ein Mädchen, wen von beiden sie liebt, wenn sie gleich aussehen. Wie verwirrend ist es, ständig den Doppelgänger des eigenen Freundes zu sehen. Ich hatte bislang keinen Kontakt zu eineiigen Zwillingen – und ja, manchmal mache mir vielleicht etwas seltsame Gedanken.

Fahrrad-Sport und Tanzen, zwei Sportarten, mit denen ich so gar nichts am Hut habe. Warum hast du dich dafür entschieden? Hätte ja auch Judo und Tennis sein können, oder Fußball und Weitsprung 😉
Hätte auch Bogenschießen und Dressurreiten werden können. Ja. Noah hat seinen Sport vom Enkel unserer Nachbarin „geerbt“. Er war oft im Nachbarsgarten und hat an seinem Bike rumgeschraubt. Er fuhr Rennen und war mit Feuereifer dabei. Und da mein Freund auch früher viel Mountainbike gefahren ist, hatte ich da zumindest ein bisschen „Ahnung“ und jemanden, den ich bei meinen Recherchen fragen konnte. Als Gegenpart habe ich etwas „Zartes“ gesucht. Aber dennoch sollte es kraftvoll sein. Durch Zufall bin ich über ein Tanzvideo von Franziska Wolf gestolpert und war total fasziniert.

Bogenschießen und Dressurreiten? Das schreit doch nach einer neuen Geschichte? 😉
Oh jeeee. Ich brauche Hilfe!!!!

Und Zeit!
Ein Ghostwriter muss her!

„Lena in Love“ hast du unter Eigenregie ohne Verlag auf den Weg gebracht. Ein interessantes Experiment? Wie sind bislang deine Erfahrungen? Es war doch bestimmt sehr viel Arbeit und Nervenaufreibend ohne Ende.
Oh ja, das war es. Dass ich mich für das Self Publishing entschieden habe, war keine Entscheidung GEGEN den Verlag. Ich war mit der Zusammenarbeit bei „Josh & Emma“ sehr zufrieden und fühle mich bei Amrûn auch sehr wohl. Aber wie du schon sagst: das SP ist ein Experiment. Ich bin ja im Marketing zuhause, meine bessere Hälfte ist Designer. Da wollte ich einfach ausprobieren, wie es so läuft alles in Eigenregie zu machen.
Es ist … anders. Aufwändiger und man hat definitiv mehr Arbeit. Vor allem das Erstellen der E-Books in den beiden Formaten für unterschiedliche Plattformen hat mich an meine Grenzen gebracht. Das lag aber vor allem daran, dass ich den Anspruch hatte, es besonders hübsch zu machen. Für das erste Projekt war das vielleicht nicht ganz so clever.
Ich schätze es, im Team zu arbeiten. Wobei mich jetzt hier bei „Lena“ sehr viele liebe Menschen unterstützt haben.

Die Story rund um Lena und die Zwillinge ist auf mehrere Teile ausgelegt. Wie viele Teile „Lena in Love“ hast du denn geplant und wann dürfen wir mit Buch Nummer 2 rechnen?
Also bislang denke ich an vier Teile. Allerdings habe nur Teil 2 in der Rohfassung in der Schublade. Da ich recht frei arbeite, kann es gut sein, dass sich Teil 3 dann schon zu dem eigentlichen Ende hin entwickelt. Ich mag künstlich gestreckte Geschichten nicht – deshalb muss ich da abwarten, wie sich Teil 3 entwickelt.
Bis Teil 2 wird es dennoch etwas dauern. Realistisch gesehen werde ich vor der Buchmesse meine Zeit mit Messevorbereitungen verbringen. Und dann rast die Zeit bis Weihnachten. Schön wäre, wenn es bis März klappt. Verspreche momentan aber noch nichts

Du bist Teil der Gruppierung „Autorensofa“. Was kannst du uns denn dazu erzählen? Die waren nämlich plötzlich da und tummeln sich nun überall. (Das Autorensofa auf Twitter und Facebook)
„Das Autorensofa – Triff deinen Autor“ ist eine Gruppierung von 42 Indie-Autoren. Gemeinsam möchten wir auf Messen und auch im Netz auftreten, um uns gegenseitig zu unterstützen und eine ganz besondere Nähe zu unseren Lesern aufzubauen. Mit uns kann man auf den verschiedenen Plattformen diskutieren, uns Fragen stellen, bei der täglichen Arbeit über der Schulter schauen – und auf den beiden große Buchmessen auf einem eigenen Stand in der Haupthalle besuchen, mit uns quatschen, austauschen und Bücher signieren lassen

Damit hat sich meine nächste Frage schon fast erledigt: Du wirst also auf der Frankfurter Buchmesse zu finden sein?
Ja, ich bin von Donnerstag bis Sonntag auf der Messe und an festgelegten Zeiten am Stand des Autorensofas. Wann ich wo zu finden bin, könnt ihr hier nachschauen >> Facebook-Veranstaltung

Was vielleicht auch einige interessieren dürfte: Welche Genres und Bücher liest du denn so privat? Hast du vielleicht einen aktuellen Tipp?
Ich lese gerne Jugendbücher und da am liebsten auch Reihen. Leider fehlt mir momentan etwas die Zeit zum Lesen. Die letzten Reihen, die mich begeistert haben waren Night School und Maddie Freeman – wobei mir bei letzterer den dritte Teil noch fehlt.
Durch mein „Autorendasein“ habe ich aber auch viele deutsche (Indie-) Autoren kennengelernt und lese inzwischen auch einiges meiner Kolleginnen. Ganz aktuell lese ich den dritten Band von Andi Biels Reihe „Von Null auf Liebe“. Dort gibt es übrigens einen Sidekick zu „Josh & Emma“, was ich immer sehr spannend finde.

Letzte Frage, dann hast du es geschafft: Was sind deine Pläne für die nahe Zukunft? Privat und als Autorin.
In ganz naher Zukunft: endlich einmal wieder ausschlafen – das kam in der letzten Zeit definitiv zu kurz, da ich etliche Nachtschichten hinter mir habe.
Aber Spaß beiseite: Als Autorin wünsche ich mir natürlich, dass ich noch viele Leserinnen begeistern kann und mir einen Leserstamm aufbaue, der Freude daran hat, meine Bücher zu lesen.
Und privat: der nächste große „Plan“ hat wohl mit einer Reise zu tun 😉

Traumziel?
Derzeit ist La Reunion oder Martinique im Gespräch, oder auch Hawaii. Wasser muss dabei sein. Sonne, Strand und es muss mit Kind machbar sein.

Danke Sina für die Zeit, die du dir genommen hast!
Ich sage Danke für die tollen Fragen. Und deine Mühe

Gewinnspiel:

Sina Müller war so lieb und hat sich was gaaaaanz Besonderes für euch ausgedacht. Jeder der hier bis zum 4. Oktober einen Kommentar hinterlässt, nimmt automatisch an der Auslosung teil. Der Gewinn ist ein Überaschungs-Lena-in-Love-Paket 🙂

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2015/09/24/die-geile-zeile-praesentiert-sina-mueller/

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Lena S.

    Liebe Geile Zeile
    Dank dir bin ich auf Sina Müller aufmerksam geworden und habe die schöne Geschichte von Josh und Emma gelesen.
    Lena in Love habe ich schon gelesen 🙂 und mich auch in diese bodenständige Geschichte verliebt. Ich freue mich auf weitere Sina Müller Highlights.
    Natürlich mache ich beim Gewinnspiel mit :-).
    Danke für die tollen Beiträge und Aktionen!
    LG Lena

  2. Janina Adelt

    Tolles Interview .
    Ich schätze Sina und ihre Arbeit sehr , weil sie sich für alles und jeden Zeit nimmt , obwohl sie die eigentlich nicht hat .

    Ich bin Fan erster Stunde und lese alles von oder über ihr mit grosser Begeisterung und bin definitiv eine , die zum Leserstamm gehört ♡

    Toller Mensch & tolle Arbeiten , danke für deine unglaubliche Mühe um alles liebevoll für deine Leser zu schreiben und gestalten liebe Sina

    Wünsche ein schönes Wochenende

  3. SophiesLittleBookCorner

    Hallo,
    danke für das schöne Interview, sehr interessant. 🙂
    Sinas Bücher stehen schon auf meiner Wunschliste, das klingt einfach supersüß.

    Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
    Sophie

  4. Anika

    Tolles Interview! 😄
    Es stehen ja schon alle 3 auf meiner wuli.
    Ich hoffe man sieht sich auf der FF Buchmesse. 😄

    1. Kadda

      GEWONNEN!

  5. Beate Bertling

    Eigentlich bin ich ja ein Liebhaber des Fantasy Genre und lese nur sehr selten Lovestorys , aber die Bücher von Sina Müller klingen sehr verlockend und aus diesem Grund bin ich gerne dabei 🙂

  6. Claudia

    Toller Post! Vielen Dank dafür. Schönes Wochenende dann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>