Rezension: „Bis zum Ende und darüber hinaus“ von Katharina Olbert

Bewertung:

Ein sehr trauriges, aber auch hoffnungsvolles Buch! Dramatik wie sie das Herz schneller schlagen lässt.

„Tieren ist es eben egal, ob du krank bist oder gesund, dick oder dünn, sie nehmen dich so, wie du bist, weil sie dich nicht nach dem Äußerlichen beurteilen, sondern danach wie du sie behandelst.“

Eckdaten

  • 3,99 € Ebook, 14,00 € Taschenbuch
  • 330 Seiten
  • Romance, Young Adult, Drama
  • Erschienen 6. August 2018
  • ISBN 978-3-95818-321-6
  • Forever by Ullstein
  • Ich-Perspektive Lou

Erster Satz:

„Ist am Wochenende nicht der Geburtstag deiner besten Freundin?“, fragte Dr. Meiß, als die Therapiestunde fast vorbei war.

Darum geht’s

Zurück ins Leben und hinein in die erste große Liebe

Lou kann nicht atmen. Sie hat Panikattacken und bekommt keine Luft. Seit Monaten hat die Siebzehnjährige das Haus nur verlassen, um zu ihrer Therapeutin zu gehen. Nur ihre beste Freundin Mia hält noch zu ihr und gibt sie nicht auf. Und nur deswegen geht Lou auch zu Mias Geburtstagsparty. Für Lou eine riesige Herausforderung. Doch als die Panik sie dort ein weiteres Mal zu übermannen droht, steht da plötzlich Zack vor ihr, nimmt ihre Hand und steht ihr bei. Lou ist hin und her gerissen zwischen der Anziehungskraft, die vom ersten Moment an zwischen Zack und ihr herrscht, und ihrer Angst. Die Angst davor ihn zu enttäuschen, denn was kann er schon von ihr wollen? Und der Angst ihn für immer zu verlieren. Doch es scheint, als sei Zack derjenige, der sie zurück ins Leben holen kann. Selbst wenn er seins aufgeben muss…

Zur Autorin

Katharina Olbert lebt in einer Kleinstadt in der Mecklenburgischen Seenplatte und liebt Tee, Schokolade und Spaziergänge mit ihrer Border-Collie-Hündin. Geschichten hatte die Autorin schon immer im Kopf, aber erst 2016 fing sie an, diese auch aufs Papier zu bringen. Seit dem ist das Schreiben für sie eine nicht mehr wegzudenkende Leidenschaft geworden. Ihr Herz schlägt vor allem für Romane, bei denen die Liebe im Mittelpunkt steht, genau wie in ihren Geschichten.

Meinung

Was ein Buch!

Zuerst war ich etwas skeptisch bzw zurückhaltend, ob dieses Buch etwas für mich ist. Da ich seit langem kein Young Adult mehr gelesen habe, wusste ich nicht, ob ich überhaupt rein komme. Aber der Klappentext und die Thematik sind eben voll mein Ding. Und ich bin wirklich froh, dass ich mich doch getraut habe! Denn wer dieses Buch nicht liest, verpasst etwas!

Wie der KT verrät, geht es um Angststörungen und den Alltag damit. Doch das dieses Buch so viele Wendungen nimmt, hätte ich nie im Leben gedacht. Die Spannung ist durchweg vorhanden und es gibt keinen langen Moment, wo einem die lust vergeht.

Stattdessen entwickeln sich nach und nach große Gefühle die das Herz höher schlagen lassen. Nicht nur Lächeln, sondern auch viele Tränen bringt dieses Buch mit sich. Manchmal halte ich mich für verrückt, dass ich genau diese Dramatik so liebe, aber wenn die Emotionen der Protagonisten so intensiv und authentisch bei einem ankommen, zeigt sich, wie wunderbar die Geschichte ist.

Zu Beginn des Buches kamen mir, einige Dialoge etwas zu knapp oder zu oberflächlich vor. Aber im ganzen konnte ich mich super in Lou hineinversetzen und wollte unbedingt wissen was ihr zugestoßen ist! Und ich wollte ihr helfen. Und dann kam Zach. Hach. Mein Herz schmerzt sehr, aber mehr kann ich dazu auch nicht sagen, außer dass dieses Buch großer Taschentuchalarm ist!

Vielen Dank an Katharina Olbert für das Rezensionsexemplar, dass mir eine wirklich schöne und traurige Lesezeit beschert hat.

Links

Das Buch bei Amazon: https://amzn.to/2Pbs9lZ

Der Verlag Forever by Ullstein: https://forever.ullstein.de/

 


Werbung
Dies ist ein privatbetriebender Blog. Die Rezension entstand durch meine freie eigene Meinung. Natürlich könnte es sein, dass dein Interesse zum Kauf geweckt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.