«

»

Nov 17

Beitrag drucken

Die Geile Zeile präsentiert: Olivia Vieweg

Olivia ViewigIch bin ein großer Fan von Katzen – insbesondere von dicken Katzen. Nicht nur, weil sich bei mir zu Hause selbst zwei besonders hübsche Exemplare auf den Regalen und Katzenbäumen räkeln. Kein Wunder also, dass mir auch die süßen Dickerchen gefallen, die Comic- und Mangazeichnerin Olivia Vieweg kreiert hat. Doch Olivia zeichnet nicht nur, sie erzählt auch Geschichten und schickt ihre Katzen auf eine Reise, um die wirklich wichtigen Fragen der Menschheit zu ergründen. Zum Beispiel: „Warum machen Katzen keine Diäten?“

ACHTUNG: Am Ende des Interviews gibt es etwas Tolles zu gewinnen!

Geile Zeile: Hi Olivia, Geile Zeile hat dir ja schon einmal einige Zeilen gewidmet. (Leipziger Buchmesse 2012) Schön, dass wir dir diesmal den Platz bieten können, den du verdienst.
Olivia Vieweg: Hallo! Ja, schön, dass ihr mich noch nicht vergessen habt! *g*

Wie bist du eigentlich auf die Idee gekommen, Katzen zu zeichnen? Warum keine Hunde, Giraffen oder Frösche?
Ich hatte selber immer Perserkatzen zu Hause, die ich heiß und innig liebe. Da die immer ein bisschen “dick” aussehen (obwohl sie es nicht sind), habe ich meine Katzen oft auch als dicke, kugelförmige Miezen gezeichnet. Und Katzen kommen bei den Leuten immer gut an, sie haben die gewisse Balance zwischen frech und niedlich, das ist einfach immer wieder schön.

KatzePostkarteWinter_small

Bild: Olivia Viewig

Deine Katzen sind ja echt bekannt und sogar so beliebt, dass sie mittlerweile eigene Merchandising-Artikel haben. Plüschige Schlüsselanhänger und Mousepads zum Beispiel. Was kannst du denn besonders empfehlen? Vielleicht schon mit Hinblick auf die Adventszeit.
Am meisten mag ich die Plüschtiere, egal in welcher Größe. Die liegen mir sehr am Herzen, weil ich lange an ihrem Äußeren herumgefeilt habe bis sie so waren, wie sie jetzt sind. Für den Jahreswechsel bietet sich vielleicht noch ein großer Wandplaner an (ist mir auch immer sehr wichtig), den gibt es von mir im Katzendesign. Wer will, kann gerne meinen Dawanda-Shop besuchen.

Deine Cartoon-Bücher lassen zunächst lustige Ratgeber erwarten, was wohl an den ungewöhnlichen Titeln liegt. So findet man im Buchladen etwa „Warum Katzen besser sind als Männer“, „Warum Katzen die glücklicheren Menschen sind“ oder „Warum Katzen keine Diäten machen“. Spiegeln sich hier eigene Erfahrungen wieder oder besitzt du einfach eine außergewöhnlich komische Fantasie?
Ich denke, vieles davon ist Fantasie aber auch meine Erfahrungen mit Katzen allgemein. Beim ersten Buch, wo es um Männer geht, hab ich mich eher an den gängigen Klischees orientiert als eigene, gefrustete Ansichten über Männer einzuarbeiten, denn die hab ich eigentlich nicht. Aber es hat Spaß gemacht mit diese Vorurteile den Eigenschaften der Katzen gegenüberzustellen.

Vampirinternat Schloss Schauerfels von Olivia Viewig

Vampirinternat Schloss Schauerfels von Olivia Viewig

Was vielleicht nicht alle wissen: Deine Comics und Cartoons behandeln nicht nur Katzen und ihr Leben mit den Menschen. Vampire und Zombies spielen bei dir wie der Klassiker Huckleberry Finn ebenfalls eine große Rolle – eigentlich für jeden Geschmack etwas, oder?
Ich denke, ich könnte nicht nur eine Sache machen. Vielleicht eine Zeit lang, aber dann hätte ich wieder Lust auf was anderes. Ich steh auf niedlichen Kram genauso wie auf Horror und ich möchte gerne überall mitmischen, wenn ich kann. Es gibt doch in jedem Genre spannende Geschichten zu erzählen, das will ich mir nicht entgehen lassen!

Hast du eher weibliche oder eher männliche Leser und Fans. Was ist dein Eindruck? Und wie beurteilst du diese Erkenntnis?
Ich denke immer, dass ich mehr weibliche Fans habe, aber erstaunlicherweise sind doch mehr Männer dabei als erwartet! Viele Männer kaufen die Plüschkatzen bei mir, aber wahrscheinlich auch, um sie an ihre Freundin zu verschenken! 😉 Ich find es jedenfalls ganz schön, dass ich anscheinend etwas tue, das beiden Geschlechtern gefällt, denn kalkulieren kann man das eigentlich nicht…

Der Klassiker: Wolltest du schon immer Comiczeichnerin werden? Wer gut zeichnen kann, hat schließlich auch noch andere Möglichkeiten. Architektin zum Beispiel 🙂
Neee, oh Gott, wenn ich Architektin wäre, würden reihenweise die Häuser umfallen oder es gäbe Türen im Haus hinter denen sich kein Zimmer befindet! Da muss man viel zu korrekt sein in dem Beruf und das bin ich nicht. Beim Comiczeichnen ist es nicht so entscheidend, ob die Striche ganz gerade sind oder ob das Haus im Hintergrund einen Tornado überstehen würde. Hauptsache es sieht glaubwürdig aus, und das ist schon schwer genug.

Bild: Olivia Viewig

Bild: Olivia Viewig

Bei der Leipziger Buchmesse 2012 war ich selbst eine derjenigen, die sich ein Buch von dir hat signieren lassen. Ist das nicht toll Fans zu haben?
Absolut! Ich bin da sehr, sehr dankbar! Denn ich gehe immer vom schlimmsten aus: Dass keine Sau wissen will, was du machst und keiner deinen Kram lesen will. Umso geiler, wenn es nicht so ist und man tolle Reaktionen auf seine Werke bekommt! Man darf nicht vergessen, dass es ganz viele Leute gibt, die gerne ein Publikum hätten und sich abstrampeln um irgendwo veröffentlichen zu können, doch bei vielen klappt es niemals, und ich hab es jetzt schon gepackt bei mehreren Verlagen erfolgreiche Titel unterzubringen!

Was sind deine nächsten Projekte? Auf was dürfen wir uns freuen?
Gerade arbeite ich für den Ehapa-Verlag an „Antoinette kehrt zurück“, ein Comic über eine junge Frau, die in ihrer Kindheit schwer gemobbt wurde und nun nach Jahren in ihren Geburtsort zurückkehrt. Das Buch erscheint im März und ich hoffe, dass viele einen Blick riskieren!

Sehen wir dich demnächst wieder auf einer Messe oder Autogrammstunde?
Ich mache nicht gerne Autogrammstunden, meistens versuche ich es zu umgehen. Aber ich sitze auf den Messen ja die meiste Zeit am Verlagsstand und jeder, der eine Signatur möchte, bekommt auch eine! Ich sitze nur nicht gerne so auf dem Präsentier-Teller mit einem imaginären Schild überm Kopf: „Ey, holt euch ein Autogramm von mir! LOS!!“ Aber zum Comicsalon Erlangen 2014 mache ich vielleicht auch eine Signierstunde, mal sehen!

huck

Was sind deine Träume oder Wünsche für die Comic-Zukunft?
Viele geile neue Projekte!! Ich will neue Genres ausprobieren, Comedy, Auto-Bio, und vielleicht wieder was im Horror-Bereich. Und ich wünsche mir, dass meine Katzen nun bald auch international bekannt werden! Das wär wirklich ein Traum!!

Verlosung

Olivia Viewig war so nett, uns ihre Graphic Novel „Huck Finn“ für eine Verlosung zur Verfügung zu stellen.
Unter allen, die hier unter diesem Interview einen Kommentar hinterlassen, wird das gute Stück mit Autogramm und Widmung verlost. (Auslosung am 1.12.2013 – 0:00 Uhr). Viel Glück!

Einige Link-Tipps

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.geile-zeile.de/2013/11/17/die-geile-zeile-praesentiert-olivia-vieweg/

19 Kommentare

1 Ping

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Hermann Katze

    © Olivia Vieweg , http://www.dickekatze.com

  2. Stefan Jud

    Wow was für ein wunderschönes Buch!
    Würde mich wahnsinnig darüber freuen! 🙂

  3. Grusche

    Na dann mach ich auch mal mit 🙂

  4. Katja

    Ein sehr interessantes Interview!
    Ich liebe Katzen, meine absoluten lieblingstiere… Hab ja auch nur 4 Kater *hust* xD
    Ich hüpfe dann auch gleich malin den Lostopf 😉

  5. Fredhel

    Sagenhaft wie mit wenigen Linien eine charaktervolle Katze entsteht!

    1. Kadda

      Gewinner! 🙂

  6. Jarmila Kesseler (esposa1969)

    Ich liebe Katzen und meine kleine Bella und Edward würden sich mit mir über dieses Buch freuen. Ich habe das Interview genossen und werde das Buch bestimmt ebenso verschlingen.

  7. Serpina

    Vielen, vielen Dank für diesen schönen Beitrag 🙂 Auch ich liebe Katzen 😉

    LG Serpina
    myreadingworld@gmail.com
    http://my-reading-world.blogspot.de/

  8. Sommerregen

    Hallo!
    Das Interview ist wirklich interessant!
    Ich würde das Buch sehr gerne lesen, da ich Katzen liebe.
    Vor allem, weil sie eben nicht (!!) dressiert sind, sondern ihren eigenen Willen haben!

  9. readandmore

    Ein interessantes Interview!
    Nachdem ich soeben den Blick ins Buch geworfen habe beim großen Online-Buchhandel mit a… kann ich sagen, es ist sehr einfallsreich, die Geschichte des Jungen vom Mississippi an die Saale zu verlegen und in heutige Gegebenheiten einzubetten. Gerne würde ich die Geschichte nun zu Ende lesen, darum springe ich in die Lostrommel.

  10. Christian Kaiser

    Tolles Interview, da merkt man das sie Spass an ihrer Arbeit hat und das Gewinnspiel ist auch super. Danke für die Möglichkeit

  11. Scottie

    Die Vielseitigkeit der Autorin gefällt mir.
    Und statt das Original noch einmal zu lesen, finde ich eine Huck Finn-Graphic Novel sehr reizvoll als Alternative.

  12. Cornelia B. / Solitary

    Hallo,

    das sieht nach einem lustigen Buch für meinen Sohn aus, die Zeichnungen sind wirklich toll. Ich bin auch großer Katzenfan und habe seit ich denken kann immer eine Katze gehabt. Jetzt haben wir zwei Haus-Tigerinnen hier: Abby und Lena.

    LG Conny

  13. lesemaus

    Naja Katzen sind nicht mein Lieblingshaustiere, aber mir gefallen sehr die Zeichnungen von den dicken Katzen *grins*.
    Bei mir kam das Interview sehr locker an, kein Stress oder die Suche nach einem Fehler, wie bei den meisten Interviews.
    Die Zeichnerin scheint mir sehr nett und lustig, würde mich daher freuen, ein Buch von ihr lesen zu können 🙂
    Liebe Grüße aus München
    lesemaus

  14. Cappuccino-Mama

    Ja, ich liebe ebenfalls Katzen und wir haben selbst eine. Da fiel mir doch sofort das Bild mit der Katze und den Vögelchen ins Auge – herzallerliebst. Auf das Buch wäre ich ja gespannt, da ich bislang nur die Mark-Twain-Version kenne.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

  15. Manuela S.

    Hallo,
    das war ein sehr interessantes Interview. Ich bin selbst auch ein riesen Katzenfan, habe schon immer Katzen gehabt, sind einfach faszinierende Tierchen.
    Die Zeichnungen gefallen mir, ich bin leider selber nicht so begabt 😉
    Ich würde mein Glück bei der Verlosung sehr gerne versuchen, ich würd das Buch gerne lesen, meine Tochter auch, sie mag Graphic Novelles auch sehr gerne.

    LG Manuela S.

  16. Nadine Schomakers

    Ich war soeben im DaWanda Shop, große klasse! Hier finde ich bestimmt noch ein schönes Weihnachtsgeschenk!

  17. Nici

    ein wirklich tolles und lockeres interview! die autorin wirkt sehr sympathisch und wir teilen einige leidenschaften wie ich festgestellt hab: horror und dicke katzen. (ich würde gern den shop leer kaufen :D)
    das buch „antoinette kehrt zurück“ klingt interessant – nicht zuletzt, weil leider eigene erfahrung – ich bin gespannt und werde es mir auf jeden fall kaufen. 🙂

    liebe grüße <3

  18. Sonja Werkowski

    Hallo, ich fand das das Interview sehr informativ. Da ich selbst ein riesengroßer Katzenfan bin, wir haben selbst zwei Prachtexemplare zuhause, würde ich das Buch sehr gerne lesen und rezensieren. Die Zeichnungen finde ich übrigens spitzenmäßig.

    LG Sonja

  1. Relaunch: Geile Zeile im neuen Kleid » Geile-Zeile - Der Buchblog

    […] Interview mit ihr auf der Geilen Zeile […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>